Aktuelles

Sie möchten immer aktuell über Neuigkeiten der Energiewende Oberland informiert bleiben? Nutzen Sie unseren RSS-Feed und erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt als E-Mail Benachrichtigung in Outlook. Dazu einfach auf RSS-Feed abonieren klicken und URL als RSS einfügen. 

Stifterversammlung 2019

Stifterversammlung 2019

Auch 2019 haben wir die Stifterversammlung in der Stadthalle in Penzberg live aufgezeichnet und die interaktive Präsentation für Sie hinterlegt.

weiterlesen »

Klimawandel sichtbar machen mit „KlimaAlps“

Klimawandel sichtbar machen mit „KlimaAlps“

Spuren des Klimawandels sind weltweit feststellbar – auch im Oberland. Darauf soll das Projekt „KlimaAlps“ der Interreg Österreich-Bayern aufmerksam machen und die Bevölkerung in Sachen Klimaschutz zum Nachdenken bewegen. Dem Projekt liegen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Forschung zu Grunde, die im nächsten Schritt durch Bildung und konkrete Veranschaulichung an die Bevölkerung weitervermittelt werden sollen.

weiterlesen »

Bürgerstiftung und Kompetenzzentrum Energie trauern um Vorstandsmitglied Peter Haberzettl

Bürgerstiftung und Kompetenzzentrum Energie trauern um Vorstandsmitglied Peter Haberzettl

Peter Haberzettl gehörte seit 2009 dem Vorstand an und brachte seine fundierten Kenntnisse und seinen großen Sachverstand im Bereich erneuerbare Energien ein. Hierzu sagen wir ein aufrichtiges "Vergelts Gott"!

weiterlesen »

INOLA-Abschlussveranstaltung präsentiert die Hauptergebnisse aus 5 Jahren Forschungsarbeit und übergibt Konzept zur Gestaltung der regionalen Energiewende im Oberland

INOLA-Abschlussveranstaltung präsentiert die Hauptergebnisse aus 5 Jahren Forschungsarbeit und übergibt Konzept zur Gestaltung der regionalen Energiewende im Oberland

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt INOLA (Innovationen für ein Nachhaltiges Land- und Energiemanagement auf regionaler Ebene) begleitete die drei Landkreise Bad Tölz-Wofratshausen, Miesbach und Weilheim-Schongau fünf Jahre lang auf dem Weg die Region vollständig im Jahr 2035 mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Gemeinsam mit regionalen Entscheidungsträgern und BürgerInnen wurden Lösungsansätze sowie mögliche Wege und Anreize für eine nachhaltige und sinnvolle Energieversorgung erarbeitet. Am 17.9.2019 wurden die Hauptergebnisse des Projektes in Beneditkbeuern rund 130 interessierten Vertretern in Benediktbeuern vorgestellt und im Anschluss Entwurf des Konzeptes zur Gestaltung der regionalen Energiewende im Oberland symbolisch den drei Landräten der Projektregion übergeben.

weiterlesen »

Solarstrom im Eigenheim wirtschaftlich nutzen

Die Bayerische Staatsregierung hat das 10.000-Häuser-Programm weiterentwickelt und den neuen Teil "PV-Speicher-Programm" aufgelegt.

weiterlesen »

Neue Webinar-Reihe der Energieberatung

Ab September bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale regelmäßig kostenlose Webinare zu verschiedenen Themen rund ums Energiesparen. Die Teilnahme an den Webinaren ist bequem von zuhause aus möglich. 

weiterlesen »

Vorstellung der gemeinsamen Energie- und CO2-Bilanz fürs Oberland

Vorstellung der gemeinsamen Energie- und CO2-Bilanz fürs Oberland

 Wie viel Energie verbraucht das Oberland und wie viel Erzeugung erneuerbarer Energien stehen dem Verbrauch gegenüber? Wie schlägt sich das in den CO2-Emissionen nieder?

Um das herauszufinden haben die vier Landkreise des Oberlands jeweils für das Jahr 2016 eine eigene Energie- und CO2-Bilanz erstellt. Als Gemeinschaftsprojekt mit der Energiewende Oberland wurden diese nun zu einer Oberland-Bilanz zusammengeführt.

weiterlesen »

INOLA diskutiert mit Experten mögliche Energiepfade fürs Oberland

INOLA diskutiert mit Experten mögliche Energiepfade fürs Oberland

Welche Ausbauoptionen sind unter bestimmten Rahmenbedingungen bis 2035 zu erwarten?
Am 3.7.2019 wurden die aktuellen Projektergebnisse des Forschungsprojektes INOLA den Experten der Region vorgestellt und diskutiert. In den letzten Monaten wurden im Rahmen des Projektes drei mögliche Entwicklungspfade erarbeitet, wie sich das Energiesystem in der Region unter verschiedenen ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen entwickeln wird.

weiterlesen »

Wir brauchen neue Denkweisen

„Saubere Energie als Schlüssel für Entwicklung“, mit diesem Titel war der Vortrag von Andreas Huber, deutscher Geschäftsführer vom Club of Rome angekündigt. 

weiterlesen »