Teilnehmende Landkreise mit Kommunen

Energiewende Oberland

Energiewende Oberland ist eine der größten Bürgerstiftungen zum Thema Energiewende in Deutschland. Mitglieder sind die vier Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau und zahlreiche Kommunen, Organisationen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger des Oberlandes. Energiewende Oberland unterstützt und berät bei dem Ziel, bis 2035 die Energieeffizienz zu steigern und die Region vollständig mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

Aktuelle Meldungen

19.10.2021

Um die Wärmewende erfolgreich zu machen, ist das Engagement von professionellen Akteuren und Investoren ebenso notwendig wie die Einbeziehung der Endverbraucher.

18.10.2021

Im Rahmen des Projektes REPLACE wurde von der Energiewende Oberland zusammen mit der Verbraucherzentrale Bayern eine Radio-Themenwoche “Wärmewende im Oberland” durchgeführt.

12.10.2021

Achtmal so groß wie der Bodensee ist die versiegelte Fläche in Bayern. Die luftdichten Böden können kein Regenwasser aufnehmen, das Hochwasserrisiko steigt. Doch Kommunen können vorbeugen: durch weniger Versiegelung und natürlichen Hochwasserschutz.

5.10.2021

Beim ersten Treffen am 5. Oktober in Bernried am Starnberger See stand das Thema Fördermittel im Vordergrund.

5.10.2021

Viele Haushalte zögern beim Umstieg auf ein Elektroauto. Fehlende oder nicht ausreichende öffentliche Ladesäulen sind oft der Grund. Eigenheimbesitzer können ihre Fahrzeuge jedoch auch zuhause laden. 

4.10.2021

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet im Herbst, Winter und Frühjahr kostenlose Online-Vorträge rund ums Energiesparen und energetische Sanieren an. Die Teilnahme ist unkompliziert und sicher möglich. Die Vorträge lassen sich live verfolgen.

24.09.2021

Ab sofort können Sie ihre Heizungstausch-Projekte direkt online berechnen. Der Rechner vergleicht verschiedene Heizungstechnologien und präsentiert einen Vergleich verschiedener Heizungsvarianten.

21.09.2021

In diesen herausfordernden Zeiten sind nachhaltige Lösungen gefragter denn je. Unser Ziel auf der diesjährigen Stifterversammlung ist es den zahlreichen Krisen der Welt mit positiven Beispielen aus dem Oberland entgegenzutreten.

8.09.2021

In den Ferien waren wir nicht untätig und haben unsere Bildungsangebote an die neuen Corona - Vorgaben angepasst. Gerne bieten wir Ihnen wieder unser Wissen über die Energiewende in den Schulen an, denn die Einbeziehung dritter im Unterricht ist wieder zulässig gemäß 15.1. Rahmen-Hygieneplan für bayerische Schulen.

1.09.2021

Nachhaltiges Gärtnern beginnt mit einer großen Artenvielfalt und dem Schutz der Natur durch den Verzicht auf Giftstoffe. Ebenso wichtig ist der sparsame Einsatz von Ressourcen. Wie der eigene Garten energieeffizient wird, erklärt die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern

31.08.2021

Am Samstag fand in der Tiefstollenhalle in Peißenberg der Auftakt zur Humuswoche statt. Die komplette Veranstaltung kann nachgeschaut werden unter:

28.08.2021

Für alle, die im Jahr 2021 von den BAFA Fördermitteln für den Heizungstausch profitieren möchten, haben wir ein Video erstellt, in dem Andreas Scharli (zertifizierter Energiemanager IHK) und Stefan Drexlmeier (Vorstand) von der Energiewende Oberland Schritt für Schritt den Weg zur neuen Heizung beschreiben.

27.08.2021

Die Energiewende wird – mehr oder weniger schnell - von der Politik und der Industrie gemacht, aber auch von den Menschen, von jedem Einzelnen.
Warum ist dies so schwierig, wenn doch oft die technischen Lösungen sogar bezahlbar zur Verfügung stehen?

11.08.2021

Für den Austausch von alten Heizanlagen gegen neue regenerative Wärmeerzeuger gibt es derzeit sehr hohe Fördermittel. Unterstützung erhält jedoch nur, wer regenerative Energieträger wie Pellets oder Erdwärme einsetzt. 

10.08.2021

Hat es in diesem Jahr zu viel geregnet? Warum weichen die Ergebnisse von Wetter-Messgeräten, die nah beieinander stehen, trotzdem voneinander ab? Und wie hat sich der Niederschlag in den letzten 130 Jahren verändert? 

30.07.2021

In regelmäßigen Abständen organisiert die Energiewende Oberland ein Treffen der Klimaschutzbeauftragten im Oberland. Dieses Mal fand das Treffen in der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf statt und es kamen 10 Klimaschutzbeauftragte sowie 5 Kollegen aus der Geschäftsstelle der Energiewende Oberland.

28.07.2021

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Euch!“, schloss sich Bürgermeister Hubert Oberhauser (Gemeinde Egling) seinen Kolleginnen und Kollegen aus den teilnehmenden Rathäusern im Oberland an. Über drei Jahre werden sich 12 Kommunen und ein Landkreis intensiv dem Thema Energiewende gemeinsam widmen und Erfahrungen austauschen.

22.07.2021

 15.07.2021, Ammertal, Königsdorf und Benediktbeuern - Bei Altenau, Königsdorf und Benediktbeuern sind im Rahmen des durch die Bürgerstiftung Energiewende Oberland (EWO) geleitete Interreg-Projekts „KlimaAlps – Klimawandel sichtbar machen“ sogenannte KlimaTope entstanden. Hier kann auf interaktiven Themenwegen auf Spurensuche gegangen werden, um die Folgen des Klimawandels "vor der Haustüre" zu erforschen.

20.07.2021

Wer die Koffer für eine Urlaubsreise packt, sollte sein Zuhause vor der Abreise mit wenigen Handgriffen in den Energiesparmodus versetzen. Dadurch spart man Geld und tut etwas für den Klimaschutz.

19.07.2021

STADTRADELN 2021 im Oberland war ein großer Erfolg. Vom 19. Juni 2021 bis 09. Juli 2021 erradelten 6.720 Radler mehr als 1 MILLION Kilometer.

15.07.2021

Was ist neu in der Wetter-App, wie wirkt sich der Standort des eigenen Messgeräts „MESSI“ auf die Ergebnisse aus und welche Gründe kann es für die Unterschiede zwischen eigenem Wetterempfinden und gemessenen Daten geben?

9.07.2021

Über 1 Million Kilometer im Oberland
Finale beim STADTRADELN 2021: Heute live aus Penzberg mit Benedikt Wiedemann von der Gesundheitsregion Weilheim-Schongau 🚴🎬mit einem ersten Zwischenfazit.

5.07.2021

STADTRADELN 2021 befindet sich im Endspurt! Trotzdem ist noch immer genügend Zeit um weitere Kilometer zu sammeln. Gemeinsam mit Andrea Mohr von der Zugspitzregionb werfen wir einen Blick auf den aktuellen Stand.

2.07.2021

Im Bereich Klimaschutz sind viele Kommunen und Organisationen wie Ämter, Kammern oder Vereine im Oberland bereits aktiv. Aber wie sieht es bei der Anpassung an den Klimawandel aus?

2.07.2021

Wie hoch sind die Schäden durch Extremwetterereignisse wie Starkregen und dadurch ausgelöste Überflutungen bei Privathaushalten im Oberland? Nehmen Privathaushalte diese Risiken wahr?

1.07.2021

Stadtradeln befindet sich in der Halbzeit! Noch genügend Zeit weitere Kilometer zu sammeln. Gemeinsam mit mit Klimaschutzmanagerin Antonia Rüede-Passul und Radl-Beauftragtem Tim Coldewey aus dem Landkreis Miesbach, werfen wir einen Blick auf die bevorstehenden Veranstaltungen.

1.07.2021

Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice und in vielen Haushalten steigt der Stromverbrauch. Doch nicht jeder wohnt in einem Einfamilienhaus und hat die Möglichkeit, sich eine große Solaranlage aufs Dach zu setzen.

28.06.2021

Das REPLACE-Treffen am 28. April hat gezeigt: Nach einer Phase intensiver Vorbereitungsarbeit sind die Aktionen zum Thema nachhaltig Heizen und Kühlen in 10 europäischen Regionen startklar!

28.06.2021

Der REPLACE Heizungsrechner wird in 9 Sprachen verfügbar sein, darunter auch in Deutsch. Endverbraucher*innen, Fachkräfte und Investor*innen können damit ihre Austauschprojekte im Vorfeld kalkulieren und den Austausch gegen erneuerbare Energiesysteme oder nahwärmebasierte Systeme für bestehende Häuser abschätzen.

22.06.2021

Stadtradeln im Oberland hat am Samstag begonnen! Gemeinsam mit Andreas Süß, Klimaschutzmanager aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, werfen wir einen Blick auf die bevorstehenden Veranstaltungen. Mit dabei sind Video-Clips von Landrätin Andrea Jochner-Weiß (WM-SOG) und aus dem Rathaus in Hausham.

18.06.2021

In Bad Tölz fand am Tag vor dem offiziellen Beginn des Stadtradeln im Oberland eine Bürgermeister-Radltour statt.

17.06.2021

Das Projekt KARE plant eine Umfrage unter ungefähr 600 Unternehmen im Oberland

17.06.2021

Die Gefährdung der beiden Pilotkommunen Weilheim und Garmisch-Partenkirchen durch Starkregen und der daraus resultierenden Sturzfluten wird anhand hydraulischer 2D-Modelle ermittelt.

9.06.2021

Mit zunehmenden Sonnenstunden startet die Saison der Solarthermie. Die bewährte umweltfreundliche Technologie nutzt die Sonnenwärme zur Unterstützung der Heizung. Auch Trinkwasser kann damit erhitzt werden.

9.06.2021

Seit Mai 2021 beobachten und messen rund 50 Schülerinnen und Schüler aus dem Oberland das Wetter in der Region. Was die freiwilligen Schulgruppen aus Geretsried, Lenggries und Garmisch-Partenkirchen ermitteln, schärft die Wahrnehmung für extreme Wettereignisse und deren Risiken, unterstützt Kommunen im Oberland bei der Anpassung an Folgen des Klimawandels und hilft Meteorolog*innen, Auswirkungen von Wetter besser vorherzusagen.

3.05.2021

Das Projekt PEACE_Alps unterstützte Kommunen im Oberland bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Rahmen des INTERREG Alpenraumprogramms.

22.04.2021

Zum Jahresbeginn 2021 sind wichtige Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. Das EEG regelt die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Solarenergie und Windenergie. 

Aktuelle Termine

Bunte Wiesen - Prima Klima

16.11.2021

Veranstalter:
Volkshochschule Murnau e.V.
Ort:
Volkshochschule Murnau e.V.
Beginn:
19:30 Uhr
Ende:
22:00 Uhr

ExpertInnen verschiedener Projekte erforschen die Zusammenhänge von Klimaschutz bzw. Klimaanpassung und Landwirtschaft im Grünland. Es geht dabei um Bodenfruchtbarkeit, Humusaufbau/-abbau und innovatives Weidemanagement für eine Landwirtschaft im Klimawandel. KlimaAlps reflektiert die bereits sichtbaren Auswirkungen und deren Folgen.

weiterlesen »

Solarstrom speichern

Solarstrom speichern

18.11.2021

Beginn:
19:00 Uhr
Ende:
21:00 Uhr

Lohnt sich die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage mit Speicher? Welche Speichersysteme gibt es und mit welchen Anschaffungs- und Betriebskosten ist für eine PV-Anlage mit Speicher(n) zu rechnen?

weiterlesen »

Persönliche Energiewende

07.12.2021

Beginn:
18:00 Uhr
Ende:
19:00 Uhr

Geniale Ideen und ganz einfache Möglichkeiten, wie jeder Einzelne mit kleinen, aber effektiven Schritten seine persönliche Energiewende einleiten kann.

Vom Verstehen der Strom- oder Gasrechnung zum sparsamen aber wirkungsvollen Heizen und Lüften, über Ökostromwechsel bis zum nachhaltigen Senken des Stromverbrauchs. So schützen Sie Klima und Umwelt und gewinnen dabei an Lebensqualität.

weiterlesen »

Unsere Themen

Energiebilanz

Energiebilanz

Wo stehen wir aktuell bei der Energiewende im Oberland? Hier finden Sie aktuelle Zahlen und Erhebungen.

Energieeinsparung

Energieeinsparung

Das Ziel der Energieverbrauchssenkung ist ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Energieeffizienz

Energieeffizienz

Selbst wenn die Energie aus erneuerbaren Energien bereitgestellt wird, muss sichergestellt werden, dass diese Energie möglichst effizient und zielgerichtet verwendet wird.

Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energie

Energiewende steht für die Umgestaltung zu einer Energieversorgung, die frei ist von fossilen Brennstoffen.

 

Mobilität

Mobilität

Mobilität ist Voraussetzung für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Gesellschaft. Unser Ziel besteht darin neue, nachhaltige Mobilitätsangebote im Oberland zu verbreiten.

Beratungsangebote

Beratungsangebote

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Bayern die Energiewende Oberland Energieberatung für Bürgerinnen und Bürger in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau an.

Projekte

Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Abgeschlossene Projekte

Unsere Ziele

Eine der größten umweltpolitischen Herausforderungen ist der Klimawandel mit seinen weitreichenden ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen. Dieser Herausforderung müssen wir uns auch in Verantwortung gegenüber den nachkommenden Generationen stellen und die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung schaffen. Die wesentliche Ursache für den Klimawandel ist die Nutzung der fossilen Energieträger (Kohle, Erdgas, Erdöl) zur Erzeugung von Energie, bei dem das Treibhausgas Kohlendioxid in die Atmosphäre abgegeben wird.

Genau hier setzt die Bürgerstiftung Energiewende Oberland an, indem sie nachhaltige Maßnahmen mit einem integrierten, ganzheitlichen Ansatz entwickelt, der das ökologisch Notwendige mit dem wirtschaftlich Vertretbaren und sozial Durchsetzbaren verbindet. Erneuerbare Energien sind zeitlich unbegrenzt verfügbar und werden dort erzeugt, wo sie gebraucht werden.

Mehr...