Teilnehmende Landkreise mit Kommunen

Aktuelle Topthemen

Heizung

Sanierung

Photovoltaik


Energiewende Oberland

Energiewende Oberland ist eine der größten Bürgerstiftungen zum Thema Energiewende in Deutschland. Mitglieder sind die vier Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau und zahlreiche Kommunen, Organisationen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger des Oberlandes. Energiewende Oberland unterstützt und berät bei dem Ziel, bis 2035 die Energieeffizienz zu steigern und die Region vollständig mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

 

Erreichbarkeit

Sie erreichen uns telefonisch unter: 08856/80536-0

oder per Mail unter: info@energiewende-oberland.de

Aktuelle Meldungen

28.02.2024

Das Elternhaus von Michael Kolb liegt am Rande von Garmisch-Partenkirchen. Vom Hof aus blickt man in die angezuckerten Ammergauer Alpen. Der 52-Jährige ist in diesem traditionellen Haus aus den 30er Jahren aufgewachsen, sein Vater wohnt noch immer in den unterdessen frisch sanierten vier Wänden, die wir im Folgenden etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen. Michael Kolb hat sich vor einigen Jahren entschlossen, das Haus energetisch zu sanieren und modernen Standards anzupassen, statt es abzureißen.

28.02.2024

Aktuell erhöhen viele Stromanbieter ihre Preise. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern erklärt, wann Kundinnen und Kunden ihren Anbieter wechseln können und worauf sie achten sollten.

27.02.2024

Die Firmen WhiteEnergy und BlueFlux Energy ermöglichen es uns Einblicke in aktuelle Wasserstoff-Projekte und Forschung in der Region gewinnen zu können. Die Firma WhiteEnergy testet mit dem sogenannten "Wasserstoffhaus " die Anwendung von Wasserstoff auf Haushaltsebene. Das Haus erzeugt mittels PV-Strom Wasserstoff in einem Elektrolyseur und optimiert den Verbrauch mittels einer eigens entwickelten Software.

14.02.2024

Die CERVINO Energy Data Platform ist online und bereit zum Einsatz! Auf aktueller Datengrundlage zeigt sie die Energie-Situation im Alpenraum und unterstützt dabei, die Energiewende voranzubringen.

Erfahren Sie hier, wie Sie die Plattform bedienen und für Ihre Zwecke nutzen können.

29.01.2024

Das CERVINO-Projekt hat in den letzten 17 Monaten beeindruckende Ergebnisse erzielt. Die Energiedaten für den Alpenraum für die Jahre 2018 bis 2021 wurden gesammelt, sichtbar gemacht und werden demnächst über die Projektplattform https://alpine-energy-data.eu öffentlich zugänglich sein. Die Gemeinden können nun ihre Energiedaten chronologisch darstellen oder mit anderen Alpenregionen vergleichen. Damit können sie ihre energiepolitischen Strategien bewerten oder sogar anpassen, um ihre Klimaziele zu erreichen.

25.01.2024

Flutereignisse als Folge von Extremwetter haben negative Folgen für Unternehmen und die regionale Wirtschaft. Die hohen Staatshilfen für unversicherte Schäden durch die Flutkatastrophe im Juli 2021 in Deutschland führten zu einer Diskussion über die richtige Risikoaufteilung zwischen Staat und privaten Akteuren. Um einzuschätzen, wie Unternehmen mit Überflutungsrisiken umgehen und wie sie die Rolle des Staats bzw. potenzielle Politikmaßnahmen bewerten, wurde im Rahmen des KARE-Projekts 2021/2022 eine Umfrage unter etwa 600 Unternehmen (in einer 2021 nicht betroffenen, aber risikoreichen Region) durchgeführt.

19.01.2024

Welche Auswirkungen hat der §2 im Erneuerbare-Energien-Gesetz? Wie hoch ist das Potential der Kleinwasserkraft im Oberland? Hochaktuelle Themen beim 10. Treffen des Energieeffizienz-Netzwerks für Kommunen im Oberland.

12.01.2024

Klima im Rucksack – mit offenen Augen erleben und entdecken Grundschüler*innen den Klimawandel in der Natur. Sie messen, kartieren und forschen auf Wiesen und im Moor, in Flüssen und Seen. 

3.01.2024

Zum Jahreswechsel greifen zahlreiche neue Regelungen. Die Verbraucherzentrale Bayern gibt einen Überblick, was sich für Verbraucherinnen und Verbraucher bei den Themen Energie und Mobilität ändert.

19.12.2023

Dr. Anne von Streit (LMU München) stellt im Interview Stefan Drexlmeier (Energiewende Oberland) die Ergebnisse einer Bürgerbefragung von 1.600 Personen in der Region Oberland vor. 

18.12.2023

Am 1. Januar 2024 tritt die Neuregelung des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) in Kraft. Wer in Zukunft eine bestehende Heizung austauscht, muss seine neue Anlage ab 2029 anteilig klimaneutral betreiben können. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt Privathaushalte davor, beim Austausch auf Wasserstoff zu setzen.

13.12.2023

Was hilft gegen populistische Parolen? Wie kommt „die Natur“ zu Stimme und Recht? Welche Möglichkeiten gibt es zur Reduktion von Treibhausgasen – rechnerisch und praktisch? Antworten auf diese Fragen ist das Wieser Zukunftsforum 2024 auf der Spur.

5.12.2023

In zahlreichen bayerischen Haushalten kommen Thermostate ohne digitale Anzeige zum Einsatz. Doch was bedeuten eigentlich die darauf abgebildeten Zahlen? Und wofür stehen Schneeflocke und Sonne? Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern klärt auf.

30.11.2023

Seit Jahrzehnten warnen die meisten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass wir unser Verhalten auf der Erde drastisch ändern müssen. Trotzdem geschieht der Wandel nur langsam. Wie gehen Klimaforscher mit diesem Dilemma um?

22.11.2023

Eine Verkettung von außergewöhnlichen Phänomenen führte dazu, dass das Jahr 2016 in Bayern als Hochwasserjahr in die Geschichte eingehen wird. Aufgrund einer außergewöhnlichen Wetterlage, die sich ungewöhnlich lange über Mitteleuropa hielt, bildeten sich mehrfach Unwetter mit vielen ortsfesten Gewitterzellen mit hoher Intensität.

3.11.2023

Eine energetische Sanierung und die damit verbundene Modernisierung der eigenen Immobilie lohnt sich immer! Fürs Klima, für den Geldbeutel, für die kommenden Generationen.

2.11.2023

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet auch in 2023 kostenlose Online-Vorträge rund ums Energiesparen und energetische Sanieren an. Die Teilnahme ist unkompliziert und sicher möglich. Die Vorträge lassen sich live verfolgen. Fragen an die Experten der Verbraucherzentrale sind über einen Chat möglich.

31.10.2023

Was kommt durch die kommunale Wärmeplanung auf Kommunen im Oberland zu? Welche Vorteile bietet kalte Nahwärme? Hochaktuelle Themen beim 9. Treffen des Energieeffizienz-Netzwerks für Kommunen im Oberland.

26.10.2023

Es wird ernst und vielversprechend! Den Cervino-Projektpartnern ist es gelungen, genügend Daten und Benutzer zu sammeln, um die Evaluierung der Datenplattform zu beginnen. Da es immer Raum für Verbesserungen gibt, diskutieren die Projektpartner derzeit über Benutzerfreundlichkeit, relevante Indikatoren, Nützlichkeit, einfache Handhabung und Langlebigkeit des Energiedatenplattform.

25.10.2023

Zum Runden Tisch Energiewende hatte „anders wachsen“ von KulturVision e.V. gemeinsam mit der Energiewende Oberland und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises eingeladen. Ergebnis: Die Vernetzung ist dringend erforderlich und wird weitergeführt.

Aktuelle Termine

Online-Vortrag: Aus alt mach Neu: Wie richtig sanieren?

Online-Vortrag: Aus alt mach Neu: Wie richtig sanieren?

17.04.2024

Beginn:
19:30 Uhr
Ende:
21:00 Uhr

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, ein Haus energieeffizienter zu machen. Eine Komplettsanierung kann den Energiebedarf halbieren. Das steigert den Wohnkomfort sowie den Wert der Immobilie. Indem Sie Energie einsparen, senken Sie auch Ihren CO2-Ausstoß – und schonen so Umwelt und Klima.

weiterlesen »

Online-Vortrag: Heizen mit Holz - So geht´s richtig!

Online-Vortrag: Heizen mit Holz - So geht´s richtig!

23.04.2024

Beginn:
19:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

In diesem Vortrag geht es um drei wichtige Aspekte des Heizens mit Holz:

Ist Heizen mit Holz noch zeitgemäß?
Was ist beim Verbrennen von Holz in Kamin- Kachel- und Grundöfen zu beachten?
Wie geht man bei der Heizungsmodernisierung mit einer Holz-Zentralheizung vor? Welche Kriterien sind wichtig? Welche (Förder-)Möglichkeiten gibt es. 

weiterlesen »

Online-Vortrag: Heizungserneuerung ab 2024 - Alles rund um das neue Heizungsgesetz

Online-Vortrag: Heizungserneuerung ab 2024 - Alles rund um das neue Heizungsgesetz

23.04.2024

Beginn:
19:00 Uhr
Ende:
20:00 Uhr

Mit dem neuen Heizungsgesetz (Gebäudeenergiegesetz) leitet Deutschland die Energiewende im Gebäudebereich ein. Somit wird der Einsatz von Erneuerbaren Energien beim Einbau neuer Heizungen verpflichtend. In unserem Online-Vortrag erfahren Sie, was ab dem 1. Januar 2024 gilt und wie Sie beim Heizen auf Erneuerbare Energien umsteigen können.

weiterlesen »

Unsere Themen

Energiebilanz

Energiebilanz

Wo stehen wir aktuell bei der Energiewende im Oberland? Hier finden Sie aktuelle Zahlen und Erhebungen.

Energieeinsparung

Energieeinsparung

Das Ziel der Energieverbrauchssenkung ist ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Energieeffizienz

Energieeffizienz

Selbst wenn die Energie aus erneuerbaren Energien bereitgestellt wird, muss sichergestellt werden, dass diese Energie möglichst effizient und zielgerichtet verwendet wird.

Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energie

Energiewende steht für die Umgestaltung zu einer Energieversorgung, die frei ist von fossilen Brennstoffen.

 

Mobilität

Mobilität

Mobilität ist Voraussetzung für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Gesellschaft. Unser Ziel besteht darin neue, nachhaltige Mobilitätsangebote im Oberland zu verbreiten.

Beratungsangebote

Beratungsangebote

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Bayern bietet die Energiewende Oberland Energieberatung für Bürgerinnen und Bürger in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau an.

Projekte der Energiewende Oberland

Unsere Ziele

Eine der größten umweltpolitischen Herausforderungen ist der Klimawandel mit seinen weitreichenden ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen. Dieser Herausforderung müssen wir uns auch in Verantwortung gegenüber den nachkommenden Generationen stellen und die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung schaffen. Die wesentliche Ursache für den Klimawandel ist die Nutzung der fossilen Energieträger (Kohle, Erdgas, Erdöl) zur Erzeugung von Energie, bei dem das Treibhausgas Kohlendioxid in die Atmosphäre abgegeben wird.

Genau hier setzt die Bürgerstiftung Energiewende Oberland an, indem sie nachhaltige Maßnahmen mit einem integrierten, ganzheitlichen Ansatz entwickelt, der das ökologisch Notwendige mit dem wirtschaftlich Vertretbaren und sozial Durchsetzbaren verbindet. Erneuerbare Energien sind zeitlich unbegrenzt verfügbar und werden dort erzeugt, wo sie gebraucht werden.

Mehr...