Home

INOLA mit einem Vortrag auf der 7. International Sustainability Transitions (IST) Conference in Wuppertal vertreten

INOLA mit einem Vortrag auf der 7. International Sustainability Transitions (IST) Conference in Wuppertal vertreten

Das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und das Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent) der Bergischen Universität Wuppertal waren die Gastgeber der 7. International Sustainability Transitions Conference in Wuppertal. Vom 6. bis zum 9. September 2016 tauschten sich Wissenschaftler*innen und Expert*innen zu aktuellen theoretischen und methodischen Herausforderungen der Transformationsforschung aus.

Im Rahmen eines Vortrags am 8. September mit dem Titel "Partizipative Szenarioentwicklung für regionale Nachhaltigkeitstransitionen: Möglichkeiten zur Kombination von systematisch-formativer Techniken und tiefgehender qualitativer Analyse" gaben Dr. Anne von Streit, (LMU München) und Annika Musch (LMU München) Einblicke in den Szenarienprozess des Projektes INOLA. Bei der Kombination einer formalisierten, sehr systematischen Szenarienerstellung und  zahlreichen Gruppendiskussionen innerhalb eines Szenarienprozesses ergeben sich zahlreiche methodische Herausforderungen. Die detaillierte Rekonstruktion des Prozesses im Projekt INOLA und die tiefgehende Auswertung der Ergebnisse ermöglicht neue wissenschaftliche Erkenntnisse hinsichtlich der , die von den Anwesenden in der anschließenden Diskussion sehr positiv kommentiert wurden.

Hier finden Sie die Präsentation "Partizipative Szenarioentwicklung für regionale Nachhaltigkeitstransitionen: Möglichkeiten zur Kombination von systematisch-formativer Techniken und tiefgehender qualitativer Analyse"