Home

Ein Blick in die Zukunft

Ergebnisse der Visionsworkshops

Ein Blick in die Zukunft

Im Rahmen von INOLA wurden mögliche Zukunftsbilder erarbeitet, die mögliche und plausible Wege aufzeigen wie sich die "EWO-Landkreise" in den Bereichen Energie, Wohnen, Bevölkerung, Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus unter verschiedenen nationalen und regionalen Rahmenbedingungen entwickeln könnten. Nun sind erste Ergebnisse der Veranstaltungen online.

Das Szenario 1 "NACHHALTIGKEIT SCHAFFT WERTE" wurde in allen drei Veranstaltungen mit Abstand als wünschenswerteste Zukunft bewertet, wohingegen das Szenario 3 "KEIN LAND IN SICHT" als Krisenszenario keine einzige Stimme bekam.

Einige wenige Stimmen wünschten sich das Szenario 2 "DAS WACHTUM GEHT WEITER" in Weilheim-Schongau und Miesbach genauso wie das Szenario 4 "KRISE MOTIVIERT REGIONALE KRÄFTE" in allen drei Landkreisen, zumindest in der schriftlichen Abstimmung. 

Für am wahrscheinlichsten schätzten die Teilnehmer aller Workshops jedoch das Szenario 2 "DAS WACHTUM GEHT WEITER" ein. Hier unterscheiden sich die Abstimmungen während den Veranstaltungen und die schriftlichen Abstimmungen. Denn auch das Krisenszenario und das "positivere" Krisenszenario halten zahlreiche Teilnehmer der schriftlichen Befragung für durchaus wahrscheinlich. Bei der Auswahl wird insgesamt deutlich, dass zwischen Wunsch und geschätzter Eintrittswahrscheinlichkeit große Unterschiede liegen. 

Das Durchschnittsalter der Teilnehmenden aller Workshops lag bei ca. 45 Jahren. Hervorzuheben ist, dass die Szenarien "DAS WACHTUM GEHT WEITER" und "KRISE MOTIVIERT REGIONALE KRÄFTE" erst ab einem Alter von 40 Jahren als Wunschzukunftsbild ausgewählt wurden.

Mehr Informationen zur Auswertung und die Dokumentation der Diskussion finden Sie hier.