Home

Eurasburg drückt für die Energiewende auf die Tube

Eurasburg drückt für die Energiewende auf die Tube

Wie erreicht man schnell viele Bürger?

  • Man nehme eine Ortsteilsversammlung mit Themen aus dem Gemeinderat und
  • reichere diese mit einer interessanten konkreten Energiewendeaktion an
  • verpacke diese mit interessanten Informationen zum aktuellen Energiewendestatus der Gemeinde und möglichen Zielsetzungen, die für jedermann erreichbar sind

Die Gemeinde Eurasburg hat nun auch offiziell den Auftakt durch einen Gemeinderatsbeschluss gegeben, die Bürger ihrer Gemeinde mit auf den Weg zur Energiewende zu nehmen. In der jährlichen Ortsteilsversammlung in Achmühle waren am Donnerstag, dem 19.03. 2015 über 50 interessierte Bürger gekommen, um sich nicht nur über die Arbeit des Bürgermeisters und ihrer Gemeinderäte zu informieren, sondern auch wegen dem Start der ersten Energiesparinitiative Eurasburg, zu der 3. Bürgermeister Ralf Reichenberger und Gemeinderat Hubert Zwick gemeinsam mit der Energiewende Oberland kräftig angeschoben haben.

Mit einer gelungenen Präsentation zur Energiewende, der Ziele und Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für Bad Tölz-Wolfratshausen und den daraus abzuleitenden Handlungsfeldern für jeden einzelnen Bürger stellte Manfred Zäh als Vertreter der Landkreisgruppe der Energiewende Oberland dann die von der Gemeinde Eurasburg finanziell unterstützte Heizungspumpen-austauschaktion im Detail dar.

Die Gemeinde Eurasburg unterstützt jeden handelnden Bürger im ganzen Gemeindegebiet mit einer Kostenbeteiligung von 10% zur Handwerkerrechnung. Für diese Aktion sind vom Gemeinderat insgesamt 1.500 € an Fördermitteln im Haushalt eingestellt worden.

Der Umweltbeauftragte der Gemeinde Eurasburg, Alexander Sebald war beeindruckt vom großen Interesse der Achmühler Bürger und sieht in den Ortsteilsversammlungen ein ideales Umfeld, um innerhalb eines Jahres mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten Schritt für Schritt viele Bürger der gesamten Gemeinde erreichen zu können.