Home

Keine Futtertrocknung mit Braunkohlstaub in Egling

Keine Futtertrocknung mit Braunkohlstaub in Egling

Wir gratulieren der Bürgerinitiative Feldkirchen, Gemeinde Egling. Mit sehr viel Engagement konnte der Betrieb der Futtertrocknung mit Braunkohlestaub verhindert werden. Gleichzeitig wollen wir aber unsere Sorge mit den betroffenen Landwirten teilen, wie es in Zukunft mit der Milchwirtschaft im Oberland weitergeht.

Wie auf dem Bild sichtbar, wurde in der Vergangenheit auch in regenerative Energien investiert. So steht die Landwirtschaft im ständigen Konflikt zwischen betriebswirtschaftlichen und ökologischen Zielen. Hoffentlich finden sich für den Standort eine umweltverträglichere Nutzung als bisher.