Home

Mit starken Kommunen die Energiewende zur Erfolgsgeschichte machen – Fischbachau ist die „Energiewende Kommune 2013“!

Hans-Georg Hecker von der KlimaschutzOffensive Fischbachau übergibt die erste Grüne Hausnummer an den 1. Bürgermeister der Gemeinde, Josef Lechner.

Hans-Georg Hecker von der KlimaschutzOffensive Fischbachau übergibt die erste Grüne Hausnummer an den 1. Bürgermeister der Gemeinde, Josef Lechner.

Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland möchte besonderes Engagement in den Kommunen des Oberlandes durch die Vergabe des Preises „Energiewende Kommune" hervorheben. Die Jury der Bürgerstiftung Energiewende Oberland hat einstimmig entschieden - Fischbachau ist die Energiewende Kommune 2013. Die Übergabe der offiziellen Urkunde, an den ersten Bürgermeister der Gemeinde Fischbachau, Josef Lechner, erfolgt im November 2013 im Rahmen der Stifterversammlung der Energiewende Oberland im Landratsamt Bad Tölz.

Eine hohe Anerkennung für die von den Bürgerinnen und Bürgern, den ortsansässigen Betrieben und Geldinstituten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und den ehrenamtlichen Mitgliedern der KlimaschutzOffensive Fischbachau erbrachten Leistungen zur lokalen Energiewende. Natürlich auch ein großer Ansporn den eingeschlagenen Weg, konsequent weiter zu gehen.

Was sind die Ziele, Hintergründe und Kriterien für diese Anerkennung?

Die umfassende Beteiligung von Bürger und der Wirtschaft stellt eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende dar. Kommunen können dazu einen bedeutenden Beitrag leisten. Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland möchte besonderes Engagement in den Kommunen des Oberlandes durch die jährliche Vergabe des Preises „Energiewende Kommune" hervorheben und den ehren- und hauptamtlichen Beteiligten für ihre Tätigkeiten bei der Umsetzung der Energiewende danken. Mit diesem Preis entsteht ein Leuchtturm in Sachen Energiewende, der anderen Gemeinden als Vorbild dienen soll, die Energiewende vor Ort mit konkreten Maßnahmen voranzutreiben. Der Vorstand der Bürgerstiftung gratuliert der Gemeinde Fischbachau zu diesem Preis und die damit verbundene Anerkennung.

Die Grundvoraussetzung für die Vergabe des Preises „Energiewende Kommune" ist die Vorlage eines ganzheitlichen Konzepts der Gemeinde, in dem dargestellt wird, - mit welchen Maßnahmen, - mit welcher Bürgerbeteiligung und - in welchem Zeitrahmen die Energiewende in der Gemeinde umgesetzt werden soll.

Zusätzlich soll mindestens ein herausragendes "Energiewende"-Projekt durchgeführt worden sein, das - Pilotcharakter hat, innovativ und auf andere Gemeinden übertragbar ist - die Bürger/Innen aktiv bei der Planung und Umsetzung einbezieht und/oder - die Vernetzung zwischen Unternehmen, Bürger/Innen und Kommune gewährleistet.

Die Gemeinde Fischbachau hat alle Kriterien zur Vergabe des Preises erfüllt und ist damit zu Recht die erste Gemeinde ist, die diesen Preis erhält.

Die lokale Energiewende ist ein Gemeinschaftswerk

Der Erfolg der Energiewende hängt vom Mitmachen aller ab. Die Energiewende Oberland möchte alle Kommunen in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach und Weilheim-Schongau motivieren, sich schon jetzt für die „Energiewende Kommune 2014" bei der Energiewende Oberland zu bewerben.

Ansprechpartner für die Presse:

Stefan Drexlmeier
Leiter der Geschäftsstelle
Bürgerstiftung Energiewende Oberland
Telefon: 08856 80 53 6-10