Organisation

Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat besteht aus mindestens 6 und höchstens 12 stimmberechtigten Mitgliedern. Dem Stiftungsrat sollen Personen angehören, die besondere Fachkompetenz und Erfahrung in Hinblick auf die Aufgabenerfüllung der Stiftung haben. Die Bürgerinnen und Bürger der beteiligten Landkreise sollen nach Möglichkeit im Proporz der Landkreise im Stiftungsrat vertreten sein.

Stiftungsratsmitglieder

Der Stiftungsrat berät, unterstützt und überwacht den Vorstand im Rahmen des Stiftungsgesetzes und dieser Stiftungssatzung, um den Willen der Stifter so wirksam wie möglich zu erfüllen. Seine Aufgaben sind insbesondere:

  • Empfehlungen für die Verwaltung des Stiftungsvermögens,
  • Empfehlungen für die Verwendung der Stiftungsmittel,
  • Genehmigung des Haushaltsplanes, der Jahresrechnung und des Tätigkeitsberichtes,
  • Entlastung des Vorstandes,
  • Bestellung von Mitgliedern des Vorstandes.

Mitglieder des Stiftungsrats

  • Josef Kellner, Egling (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Ing. Stefan Lecheler, Hochschuldozent, Bad Tölz (Stellvertretender Vorsitz)
  • Florian Brunner, SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH (Vertreter LK MB)
  • Martin Weidehaas, Landratsamt Weilheim Schongau, Wirtschaftsförderung
  • Prof. Dr. Harald Kunstmann, Karlsruher Institut für Technologie, Campus Alpin, Uffing am Staffelsee
  • Beate Loew-Schneyder, Geschäftsführerin, Garmisch-Partenkirchen
  • Martin Pape, 1. Bürgermeister Gemeinde Polling
  • Helmut Dinter, ehem. Bürgermeister Gemeinde Wessobrunn
  • Gert Barth, Ehrenamtlicher Energiebeauftragter Gemeinde Fischbachau
  • Andreas Roß, Dipl.-Volkswirt, Wirtschaftsförderung, Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen (Vertreter LK TÖL)
  • Manfred Wagner, Elektromeister und Serviceingenieur, Hausham
  • Alkmar Zenger, Kreisbaumeister Landkreis Garmisch-Partenkirchen (Vertreter LK GAP)