Organisation

Ziele der Bürgerstiftung
Energiewende Oberland

  • Den Energiebedarf und die Energieerzeugung so zu gestalten, dass die natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen im Sinne der Nachhaltigkeit geschützt, erhalten und ggf. wiederhergestellt werden.
  • Die Mitgliedslandkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen sollen sich bis zum Jahr 2035 mit regional erzeugter Energie selbst versorgen können.

 Dies wird erreicht durch

  • Energiesuffizienz (Einsparung von Energie)
  • Erhöhung der Energieeffizienz (durch technische Innovationen und organisatorische Weichenstellungen)
  • Ausbau und verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien (Solarenergie in Fotovoltaik und Solarthermie), nachwachsende Rohstoffe, Geothermie, Wasserkraft und Windkraft.

Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland

  • steht den Bürgern, Behörden und Firmen als unabhängiger Ansprechpartner zur Verfügung
  • führt öffentlich geförderte Projekte durch, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Öffentlichkeit sowie politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger über Erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu informieren und bei der Umsetzung von Maßnahmen Unterstützung zu leisten
  • entwickelt Umweltbildungsprogramme für Schulen und organisiert deren Durchführung
  • fördert den Nachhaltigkeitsgedanken in Politik, Wirtschaft und Privathaushalten
  • unterstützt eine selbstbestimmte Bürgergesellschaft
  • ist politisch und wirtschaftlich unabhängig
  • ist ausgerichtet auf die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen
  • fördert die Durchführung von Projekten, die von bürgerlichem Engagement geprägt sind oder Hilfe zur Selbsthilfe leisten
  • informiert durch breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit
     

Satzung zum Download