Neuigkeiten bei der Bürgerstiftung Energiewende Oberland

Sie möchten immer aktuell über Neuigkeiten der Energiewende Oberland informiert bleiben? Nutzen Sie unseren RSS-Feed und erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt als E-Mail Benachrichtigung in Outlook. Dazu einfach auf RSS-Feed abonieren klicken und URL als RSS einfügen. 

Mehr Strom von der Sonne · Bürger packen's an

Mehr Strom von der Sonne · Bürger packen's an

Stefan Drexlmeier berät Kommunen im Auftrag der Bürgerstiftung "Energiewende Oberland". Er unterstützt und vermittelt bei der Suche nach geeigneten Flächen. Bis jetzt stammt etwa die Hälfte des verbrauchten Stroms in der Region sowie in ganz Bayern aus erneuerbaren Energiequellen. "Damit wir unsere Klimaziele noch rechtzeitig erreichen, brauchen wir einfach PV-Anlagen in der Fläche und auch in schönen Landschaften, wie hier im Oberland", sagt er.

weiterlesen »

Anpassung an den Klimawandel im Oberland - Projekt KARE präsentiert Ergebnisse für die Region und gibt Ausblick auf zweite Projektphase

Anpassung an den Klimawandel im Oberland - Projekt KARE präsentiert Ergebnisse für die Region und gibt Ausblick auf zweite Projektphase

Im März 2024 ist der erste Teil des Projektes KARE – Klimawandelanpassung auf regionaler Ebene zu Ende gegangen. Gleichzeitig kann das Team aus Wissenschaft und Praxis die Region noch einmal drei Jahre unterstützen, sich an die Folgen des Klimawandels bestmöglich anzupassen.

weiterlesen »

Heute handeln, morgen profitieren

Heute handeln, morgen profitieren

Am 20. Juni 2024 fand im Kulturzentrum Metropol in Penzberg die KARE Veranstaltung „Heute handeln, morgen profitieren“ statt. Als Abschluss der ersten und zugleich Auftakt zur zweiten Förderphase erfuhren rund 50 Gäste, welche Ergebnisse das Projektteam aus Wissenschaft und Praxis zur Anpassung an den Klimawandel im Oberland erarbeitet hat, und welche Inhalte für die kommende Projektphase geplant sind.

weiterlesen »

Neues Angebot: Verbraucherzentrale Bayern berät Wohnungseigentümergemeinschaften zu Heizungstausch und Gebäudesanierung

Neues Angebot: Verbraucherzentrale Bayern berät Wohnungseigentümergemeinschaften zu Heizungstausch und Gebäudesanierung

Die Verbraucherzentrale Bayern startet ab sofort ein neues Beratungsangebot für Wohnungseigentümergemeinschaften. Die Energieexperten geben für 60 Euro einen Überblick über technische Möglichkeiten und finanzielle Förderungen.

weiterlesen »

Hochwasser in Bayern: Ausnahmeregeln bei Förderung von Heizungstausch

Hochwasser in Bayern: Ausnahmeregeln bei Förderung von Heizungstausch

Für vom Hochwasser betroffenen Menschen in Bayern treten Ausnahmeregelungen bei der Förderung des Heizungstauschs in Kraft. Die Verbraucherzentrale Bayern gibt einen Überblick und berät Betroffene kostenlos zur staatlichen Unterstützung. 

weiterlesen »

Energiegemeinschaften im Oberland

Energiegemeinschaften im Oberland

Am 2. Juli 2024 fand in der Stadthalle Penzberg eine Informationsveranstaltung zum Thema Energiegemeinschaften im Oberland statt. Die Veranstaltung wurde von der Bürgerstiftung Energiewende Oberland im Rahmen des EU-geförderten Projekts POWER-E-Com organisiert.

weiterlesen »

Veranstaltung: Energiegemeinschaften im Oberland

Veranstaltung: Energiegemeinschaften im Oberland

Eine der aktuellsten und größten Aufgaben im Bereich der Energiewende ist es, Wege zu finden, lokal produzierte Energie möglichst effizient und nutzerfreundlich bereitzustellen.

weiterlesen »

Buddeln für die Zukunft:

Buddeln für die Zukunft:

Am 13.07.2024 richtet die Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V. auf dem Bio-Hof der Familie Ebenbeck in Dürnstetten 3, 93161 Sinzing den ersten Kinder- und Jugendbodentag aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind möglich bis zum 29.06.2024.

weiterlesen »

Klimawandelanpassung im Oberland: das von der LMU und EWO geleitete Projekt KARE geht in die zweite Phase

Klimawandelanpassung im Oberland: das von der LMU und EWO geleitete Projekt KARE geht in die zweite Phase

Das Projekt KARE (Klimaanpassung in der Region Oberland) geht in die zweite Phase. In den kommenden drei Jahren entwickeln Wissenschaft und Praxis gemeinsam konkrete Produkte und Services für die Anpassung an den Klimawandel, die Kommunen im Oberland beim Umgang mit Extremwetterereignisse wie Starkregen und Hitzeperioden unterstützen sollen.

weiterlesen »