Wasserstoffgipfel

Wasserstoff-Gipfel im Oberland

In der aktuellen Debatte zur Energiewende wird Wasserstoff häufig als Lösung für viele ungelöste Probleme aufgeführt. Auch bei uns im Oberland gibt es bereits heute einige gelungene Beispiele für die Anwendung von lokalem, grünen Wasserstoff. Darüber hinaus befinden sich zahlreiche (Pilot-) Projekte in der Planung und werden in naher Zukunft einen nicht unbedeutenden Beitrag zum alternativen, regionalen Energiemanagement beitragen können.

Doch wo ist der Einsatz von Wasserstoff tatsächlich sinnvoll und wie stellen wir sicher, dass der eingesetzte Wasserstoff ausschließlich aus erneuerbaren Energien gewonnen wird?

Im Rahmen des von Interreg Alpine Space geförderten Projektes AMETHyST möchten wir gemeinsam mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, eine Strategie für die Gewinnung und den Einsatz von grünem Wasserstoff im Oberland erarbeiten.


Veranstaltungsdaten

Was?

Wasserstoffgipfel im Oberland

Wann?4. Juli 2023 von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo?

Landratsamt Bad Tölz,

Prof. Max-Lange-Platz 1, großer Sitzungssaal


Agenda

14:00 Uhr

Begrüßung

Landrat Josef Niedermaier

Wasserstoffstrategie und Roadmap des Freitstaats Bayern

Stefan Dürr, H2.B

Einführung in das Projekt AMETHyST

Elisabeth Freundl, Energiewende Oberland

Impulse aus der Praxis

  • Brauchen wir heimische H2 Wetschöpfungsketten?
    Thomas Zorn, Tyczka Hydrogen
  • Wie viel Wasserstoff vertragen unsere Gas-Netze im Oberland?
    Michael Schneider, Energienetze Bayern
  • Wasserstoffgewinnung aus organischen Reststoffen
    Hubert Kohler, BlueFLUX Energy
  • Dezentrales Energie-Management in der Immobilienwirtschaft / Wie Wasserstoff ein wichtiger Baustein der Quartiere der Zukunft wird?
    Andreas Seebach, White Energy

Podiumsdiskussion
Moderation: Stefan Drexlmeier, Energiewende Oberland

15:45 UhrStrategie: Grüner Wasserstoff im Oberland
Ihr Beitrag zählt: Interaktive Workshops / Runde Tische
17:00 UhrNetzwerk und Ausklang

Anmeldung & Teilnahme

Anmeldung bitte bis zum 27. Juni 2023 an

Andrea Wutz: Tel.: 08856 80 536-26, info@energiewende-oberland.de

Zur Anmeldung


Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Energiewende Oberland


Weitere Informationen

Mehr zum Projekt AMETHyST erfahren Sie hier.

Außerdem finden Sie hier den englischsprachigen Newsletter des Projektes.

Weitere Nachrichten rund um das Projekt AMETHyST

Wasserstoffexkursion im Oberland am 22. März 2024

Wasserstoffexkursion im Oberland am 22. März 2024

Die Firmen WhiteEnergy und BlueFlux Energy ermöglichen es uns Einblicke in aktuelle Wasserstoff-Projekte und Forschung in der Region gewinnen zu können. Die Firma WhiteEnergy testet mit dem sogenannten "Wasserstoffhaus " die Anwendung von Wasserstoff auf Haushaltsebene. Das Haus erzeugt mittels PV-Strom Wasserstoff in einem Elektrolyseur und optimiert den Verbrauch mittels einer eigens entwickelten Software.

weiterlesen »

Wasserstoffgipfel im Oberland

Wasserstoffgipfel im Oberland

In der aktuellen Debatte zur Energiewende wird Wasserstoff häufig als Lösung für viele ungelöste Probleme aufgeführt. Auch bei uns im Oberland gibt es bereits heute einige gelungene Beispiele für die Anwendung von lokalem, grünen Wasserstoff.

weiterlesen »

EWO als Projektpartner des internationalen Wasserstoff-Projekts für die Alpen (AMETHyST) in Südfrankreich

EWO als Projektpartner des internationalen Wasserstoff-Projekts für die Alpen (AMETHyST) in Südfrankreich

Am 8. und 9. März fand in Moûtiers in den südfranzösichen Alpen die Auftaktveranstaltung für ein internationales Wasserstoffprojekt zur Förderung der Energieeffizienz und Verringerung der Treibhausgasemmissionen in der Alpenregion statt.

weiterlesen »