Home

Abbildung 1

GO Altbau soll dabei helfen, die aktuellen Engpässe in der Energieberatung aufgrund der sehr hohen Nachfrage zu beheben und neue Beratungsansätze und Kommunikationswege zu testen und zu etablieren. Durch das Projekt sollen viele Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer in den Regionen der Projektpartner erreicht werden und zur energetischen Gebäudesanierung informiert und motiviert werden.

 

Ziel: Einen Beitrag zu mehr und besseren Gebäudesanierungen in den beteiligten Regionen zu leisten und dadurch Energiewende und Klimaschutz voranzubringen und die Versorgungssicherheit mit Energie zu verbessern.
Bereich:Gebäudesanierung
Zielgruppe:Hauseigentümer*innen und Verbraucher*innen
Ausgangslage:Die notwendige Sanierungsrate, die für eine schnelle Energiewende und nachhaltigen Klimaschutz erforderlich wäre, wird mit dem aktuellen Energieberatungs- und Personalaufwand nicht erreicht.
Maßnahme:Eine Entwicklung neuer Beratungsansätze und Kommunikationswege, um mehr Hauseigentümer*innen gleichzeitig erreichen zu können.
Förderung:Das Projekt wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.
Projektlaufzeit:01/2023 - 12/2025
Rolle der EWO:Hilfe bei Erstellung der neuen Online-tools
Partner:
  • Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) - (Projektleitung)
  • Energieinstitut Vorarlberg (EIV)
  • Bürgerstiftung Energiewende Oberland (EWO)
  • Energieagentur Südostbayern (EASOB)
  • Energie Tirol

Go Altbau - um was geht es?

Viele Hausbesitzer*innen sind durch die erkennbare Endlichkeit der Versorgung mit Öl und Gas durch die Corona-Pandemie und den Ukraine-Krieg sensibilisiert und suchen nach Rat. Damit arbeitet die Energieberatung an der Belastungsgrenze und kann die Nachfrage nicht befriedigen, War früher die Herausforderung, die Menschen zu erreichen, so gilt es jetzt, die Beratungsnachfrage zu bewältigen. Dazu werden neue Informations- und Beratungsformate entwickelt, die mit weniger Energieberatungs- und Personalaufwand mehr Menschen erreichen können. Dies sollen sowohl Onlineangebote sein, wie auch in Präsenz und hybrid durchgeführte Gruppenberatungsangebote.

Projektdaten

Laufzeit01.01.2023 – 31.12.2025
Projekt IDBA0100030
Gesamtkosten1.093.878,73 €
EFRE Fördersumme820.409,04 €
 
Kontakt 

Lena Maierhof

Lena Maierhof
Projektkoordinatorin GO Altbau

maierhof@energiewende-oberland.de

Gefördert von
  • Interreg Bayern - Österreich Programm der Europäischen Union

 

 

Websites

Webseite Interreg Bayern - Österreich: https://www.interreg-bayaut.net/interreg-2021-2027/

Webseite des Projekts GoAltbau: https://www.go-altbau.eu/

Informationsseite zum Thema Sanierung: https://energiewende-oberland.de/hp20212/Sanierung-im-Bestand.htm

 

GO Altbau auf Social Media:

YouTube


News und Pressespiegel

Startschuss für energetische Beratungsoffensive

 Weilheimer Tagblatt

Viele gute Tipps bei der Premiere der "Sanierungs-Roadshow" in Schongau

Mit Roadshows will die EWO Lust aufs Sanieren machen

Infoabend zu "Sanierung im Altbau" geplant: Expertenwissen aus Erster Hand

Die Geschichte des Hauses wird weitergeschrieben

Die Geschichte des Hauses wird weitergeschrieben

Michael Kolb hat sein Elternhaus energetisch saniert, das Gebäude seniorengerecht umgestaltet, den Wohnkompfort modernisiert, den Platz optimal ausgenutzt und seinen CO2-Ausstoß um ein vielfaches reduziert. Wie ihm das gelungen ist, erfahren Sie hier.

weiterlesen »

Transformation der Tradition

Transformation der Tradition

Eine energetische Sanierung und die damit verbundene Modernisierung der eigenen Immobilie lohnt sich immer! Fürs Klima, für den Geldbeutel, für die kommenden Generationen.

weiterlesen »

Energetisch Sanieren und Dorfbild erhalten

Energetisch Sanieren und Dorfbild erhalten

Es gibt etliche Eigentümer, die sich wie die Eheleute Maier im Laufe ihres Lebens vor folgendes Problem gestellt sehen: “Ich habe ein Haus geerbt. Und jetzt?“

weiterlesen »