Home

Stellenausschreibung Projektmitarbeiter/in Energietechnik/Wasserstoff (m/w/d)

Energiewende Oberland ist eine der größten Bürgerstiftungen zum Thema Energiewende in Deutschland. Mitglieder sind die vier Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau und zahlreiche Kommunen, Organisationen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger des Oberlandes. Energiewende Oberland unterstützt und berät bei dem Ziel, bis 2035 die Energieeffizienz zu steigern und die Region vollständig mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

 

 Die Energiewende Oberland, Bürgerstiftung für erneuerbare Energien und Energieeinsparung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

 Projektmitarbeiter/in Energietechnik/Wasserstoff (m/w/d), zunächst befristet bis 31.12.2023
(mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 35,00 Stunden (Teilzeit),
Entlohnung angelehnt an TVÖD, Entgeldgruppe 12/1)

 zur Mitarbeit in Förderprojekten (EU und Bundesförderungen) und in der Geschäftsstelle.

 

Aufgabenbereich

Mitarbeit an Projekten

  • Erstellung einer Wasserstoff-Strategie für die Region Oberland im Rahmen des Projekts AMETHyST
  • Leitung oder Unterstützung Netzwerk-Management
  • Teilnahme an Veranstaltungen in der Region, Projekt-Daten und -Erfahrungen aufbereiten, Projekt kommunikativ unterstützen, Projekt in Netzwerke einbinden
  • Unterstützung Projektmanagement
  • Teilnahme an projektinternen Treffen, in der Region und im Ausland

 Unterstützung der Geschäftsstelle

  • Beratung/ Information zu Energiethemen

 Fachliche Qualifikation

  • Diplom Ingenieur, Bachelor oder Master in Natur- oder Ingenieurswissenschaften oder Ausbildung im Bereich Energietechnik/ Energieberatung
  • Sehr gute MS Office - Kenntnisse
  • Stilsicheres Deutsch, mündlich und schriftlich (Muttersprache Deutsch von Vorteil)
  • Sehr gute Englischkenntnisse, mündlich und schriftlich von Vorteil
  • Qualifikation im Bereich Energieberatung und/ oder Energiemanagement erwünscht
  • Fachliche Kenntnisse im Bereich Wasserstoff erwünscht
  • Erfahrung im Projekt- und Fördermittelmanagement von Vorteil

 Persönliche Anforderungen

  • Freude an der Arbeit im Team und im regionalen und in transnationalen Netzwerken
  • Ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Selbständiges, verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeitszeiten am Abend bzw. am Wochenende
  • Eigener Pkw für Dienstfahrten gegen Kostenerstattung nach dem Bay. Reisekostengesetz

  

Ende der Bewerbungsfrist: 31.01.2023

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, relevante Empfehlungsschreiben, etc.) innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist bitte als ein zusammengefasstes pdf-Dokument an Frau Andrea Wutz (wutz@energiewende-oberland.de).

 Auf Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns sehr!