Home

Sparkassen-Nachhaltigkeitspreis 2022

Wettbewerb startet am 21. Juli und ist mit 26.000 Euro dotiert

Sparkassen-Nachhaltigkeitspreis 2022

Aufgerufen zum Mitmachen sind nachhaltig agierende gemeinnützige Vereine und Institutionen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen fördert und prämiert vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen von gemeinnützigen Vereinen und Institutionen. Der neu ins Leben gerufene Sparkassen-Nachhaltigkeitspreis würdigt soziale und ökologische Projekte, die eine nachhaltige Entwicklung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen erfolgreich vorantreiben. Renate Waßmer, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen: „Nachhaltiges Handeln ist für unsere Gegenwart und unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung. Ob im sozialen oder ökologischen Bereich, nachhaltiges Handeln und Wirtschaften ist überlebenswichtig für eine lebenswerte Zukunft. Der Sparkassen-Nachhaltigkeitspreis soll nachhaltige Akteure bestärken und dafür motivieren, sich weiter diesem wichtigen Thema mit Freude und positivem Engagement zu widmen.“

26.000 Euro Preisgelder für mehr Nachhaltigkeit

Der Sparkassen-Nachhaltigkeitspreis ist mit insgesamt 26.000 Euro dotiert: der 1. Preis mit 5.000 Euro, der 2. Preis mit 4.000 Euro, der 3. Preis mit 3.000 Euro, der 4. bis 10. Preis mit jeweils 2.000 Euro. Die Preisgelder werden zweckgebunden vergeben und als Spenden ausgezahlt. Die Verwendung der Gelder muss da-her unmittelbar mit dem ausgezeichneten Projekt oder Engagement in Verbin-dung stehen bzw. dem Projektzweck zu Gute kommen.

Bewerben unter www.spktw.de/nachhaltigkeitspreis

Eine Jury kürt die Gewinner, die bei einer feierlichen Siegerehrung ausgezeichnet werden.

Mitglieder der Jury sind:

  • Renate Waßmer, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Franz Steger, Leiter Umwelt im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Stefan Drexlmeier, Leiter der Geschäftsstelle der Energiewende Oberland
  • Veronika Ahn-Tauchnitz, Redaktionsleiterin des Tölzer Kuriers

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt durch eine Anmeldung auf www.spktw.de/nachhaltigkeitspreis. An die dort angegebene E-Mail-Adresse können die Teilnehmer ihre Bewerbungsunterlagen mit einer ausführlichen Beschreibung ihres nachhaltigen Projekts senden. Bewerber können sich selbst vorschlagen oder von einer dritten Person für den Wettbewerb genannt werden. Die Bewerbungsphase startet am 21. Juli und endet am 21. September 2022. Renate Waßmer: „Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.“