Home

Digitaler Auftakt zum Projekt KARE

Klimawandelanpassung in der Region Oberland

Digitaler Auftakt zum Projekt KARE

Hier geht's zur Auftaktveranstaltung am 15.12.2020 15.00 - 17.00 Uhr

Der Klimawandel ist im Oberland bereits spürbar. So waren mehrere Landkreisgemeinden in den vergangenen Jahren von Unwettern mit Starkniederschlägen betroffen, die zu erheblichen Schäden führten.
Daher freuen wir uns sehr, dass das Projekt KARE im Sommer diesen Jahres starten konnte. Herzlichen Dank dass Sie mit Ihrem Interesse dazu beigetragen, dass wir dieses Thema die kommenden Jahre vertieft bearbeiten können!

Wir laden Sie herzlich zu unserer digitalen Auftaktveranstaltung am 15.12.2020 von 15.00 – 17.00 Uhr ein!

Bei dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen kurz die wichtigsten Fakten zum Projekt und zum Stand der Forschung in Sachen Klimawandel (Extremwetterereignisse) im Oberland vor. Im Anschluss freuen wir uns auf einen regen Austausch mit Ihnen, um Ihre Wünsche, Bedarfe und Anregungen in Bezug auf Klimainformationen und Anpassung aufzunehmen und unsere Forschung im Oberland auf die Bedürfnisse der Praxis ausrichten zu können.

Sie erhalten in Kürze einen Link zur Veranstaltung inkl. Zeitplan. Wir freuen uns sehr bald mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Projektkonsortium KARE

Verbundkoordination:

Ludwig-Maximilians-Universität München, Department für Geographie (LMU)

Co-Leitung Praxis:

Energiewende Oberland – Bürgerstiftung für Erneuerbare Energien und Energieeinsparung (EWO)

Verbundpartner:

  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Department für Atmosphärische Umweltforschung (IMK-IFU),
  • ifo Institut – Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.,

Projektpartner:

  • Dr. Blasy - Dr. ØverlandBeratende Ingenieure GmbH & Co. KG
  • Greensurance Stiftung gGmbH
  • Sachs Institut