Home

Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen

v.l.n.r.: Josef Kellner (EWO), Landrat Anton Speer (GAP), Beate Löw-Schneyder (EWO), Florian Diepold-Erl (Klimaschutzmanager GAP)

v.l.n.r.: Josef Kellner (EWO), Landrat Anton Speer (GAP), Beate Löw-Schneyder (EWO), Florian Diepold-Erl (Klimaschutzmanager GAP)

Praktische Tipps und Informationen rund um Klimaschutz im Alltag, garniert mit zahlreichen Gutscheinangeboten – das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen! 

Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland hat gemeinsam mit dem Münchner oekom verlag zwei Klimasparbuch-Ausgaben für die Landkreise Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau sowie für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach herausgebracht. 

Die beiden Klimasparbuch-Ausgaben für das gesamte Oberland zeigen mit ihren Tipps, wie einfach klimaschonendes, ökofaires Verhalten in unserem Alltag sein kann - praktisch, gut gelaunt und fundiert recherchiert. Manche Ideen wollte man vielleicht schon immer einmal ausprobieren – das Klimasparbuch Oberland 2020 gibt dazu vielleicht den nötigen Ansporn. Oder man hat von einem Angebot bisher noch nie gehört, beispielsweise von der Fahrradleihstation, dem regionalen Honig, dem ökofairen Modeladen oder auch der Energieberatung. Neben praktischen Tipps sollen verschiedene Gutscheine für vergünstigte oder kostenlose Angebote zum Ausprobieren einladen. 

Angesichts der Sommer der Jahre 2018 und 2019 als den beiden wärmsten Jahren seit den Klimaaufzeichnungen und der anhaltenden Klimademonstrationen nicht nur der jungen Generation „Fridays for Future“ ist der Klimawandel und der Klimaschutz in aller Munde.

Das Hauptaugenmerk beim Klimaschutz liegt auf der Minderung der Treibhausgase aus den fossilen Energieträgern Erdöl, Kohle und Erdgas durch Energieeinsparung und Energieeffizienz einerseits sowie umweltschonendem Ausbau der erneuerbaren und heimischen Energien andererseits.
Das ist die Maxime der Energiewende Oberland, Bürgerstiftung für Erneuerbare Energien und Energieeinsparung (EWO) seit ihrer Gründung 2005, um das hochgesteckte Ziel zu erreichen, bis 2035 unabhängig von fossilen Brennstoffen im Oberland zu werden.

Zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen können wir alle in vielen Bereichen unseres Lebens und Wirtschaftens beitragen: z. B. durch bewussten Umgang mit unseren Ressourcen, nachhaltige Ernährung oder umweltschonende Mobilität. Das Klimasparbuch Oberland 2020 gibt hierzu eine Menge interessanter Anregungen und Tipps.

Besonderer Dank für das Gelingen des Klimasparbuches Oberland 2020 gilt dem oekom Verlag, den Klimaschutzmanagern/innen der Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen sowie den vier Landkreisen im Oberland für ihre finanzielle Unterstützung. Letztlich aber hat die sehr große Finanzzusage seitens der Postcode-Lotterie das Klimasparbuch Oberland 2020 erst ermöglicht. Der Dank geht auch an die Firmen und Unternehmen, die mit ihren Anzeigen und wertvollen Gutscheinen das Klimasparbuch Oberland 2020 ergänzt haben.