Wärmewende im Oberland – Gipfeltreffen am 29.1.2021

Wärmewende im Oberland – Gipfeltreffen am 29.1.2021

Im Oberland verbrauchen wir 44 Prozent der Energie für den Bereich Wärme – neben Strom (25 Prozent) und Verkehr (31 Prozent) der bei Weitem größte Anteil. Und nur ein kleiner Teil davon, nämlich 10 Prozent, kommen aus erneuerbaren Energien. Beim Wärmegipfel am 29.1.2021 ging es darum, welche Herausforderungen es auf dem Weg zu klimafreundlichem Heizen im Oberland gibt, wie Experten und Expertinnen das Thema sehen und mit welchen Aktivitäten Energiewende Oberland die Wärmewende in den nächsten zwei Jahren vorwärtsbringen will. Mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Oberland und darüber hinaus stieß der Wärmegipfel auf große Resonanz. 

weiterlesen »

Es wird wärmer und Regen wird intensiver

Es wird wärmer und Regen wird intensiver

An der digitalen Auftaktveranstaltung des neuen von BMBF geförderten Verbundprojektes KARE (Klimaanpassung in der Region Oberland) nahmen knapp 80 Personen aus dem Oberland teil.

weiterlesen »

Mieterstrom? Was steckt dahinter? Wer hat was davon? Und was es für die Energiewende bedeutet

Mieterstrom? Was steckt dahinter? Wer hat was davon? Und was es für die Energiewende bedeutet

Ulrich Haushofer ist Geschäftsführer der Energiewende Oberland Bürgersolarparks und hat selbst bereits ein Projekt mit Mieterstrom realisiert.

weiterlesen »

Klimaanpassung auf regionaler Ebene

Elisabeth Freundl (Projektkoordinatorin und stellv. Vorsitzende) im Interview mit Stefan Drexlmeier (Vorstandsvorsitzender) zu den neuen Projekten rund um das Thema Klimaanpassung der Bürgerstiftung Energiewende Oberland.

weiterlesen »

Klimawandel sichtbar machen! Das Projekt KlimaAlps

Eines unserer Probleme beim Klimaschutz ist, dass der Klimawandel so schwer greifbar ist. Das Projekt KlimaAlps versucht genau hier anzusetzen.

weiterlesen »

Solaranlagen: Registrieren oder Geld verlieren

Solaranlagen: Registrieren oder Geld verlieren

Wie die Bürgerstiftung Energiewende Oberland (EWO) mitteilt, müssen sämtliche bestehende Photovol-taikanlagen (PV) bis Ende Januar 2021 bei der Bundesnetzagentur neu registriert werden. 

weiterlesen »