Home

EWO bei Sonderausstellung "energie.wenden" im Deutschen Museum

Energiewende Oberland lud zu exklusiver Führung ein

Energiewende Oberland mit einer Sonderführung bei energie.wenden

Energiewende Oberland mit einer Sonderführung bei energie.wenden

Die Ausstellung zeigt, wie sich Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und soziale Gerechtigkeit unter einen Hut bringen lassen. Sie macht spielerisch die Knackpunkte auf dem Weg zur nachhaltigen Energieversorgung erfahrbar. In zehn Ausstellungsbereichen geht es um Themen wie Solar-, Wasser- und Windenergie, aber auch um Mobilität oder Atomenergie.

Das Herzstück der Ausstellung bildet ein Spiel, das auf das „politische Parkett“ und in den zentralen Raum der Ausstellung führt. Dort präsentieren sich auf großen Bildschirmen von Schauspielern dargestellte Akteure der Energiewende: Von der Atomkraft-Lobbyistin bis zur Frau, die Wasserkraftwerke baut, vom Bauern bis zum Techniker für Strom
netze sind alle vertreten.
 
Besucher und Besucherinnen müssen im Geflecht von ganz unterschiedlichen Argumenten der einzelnen Stationen entscheiden, welche Art der Energiewende sie wollen. Die jeweiligen Entscheidungen werden auf eine Lochkarte gestanzt; eine Auswertung am Schluss zeigt, welchem "Energie-Typ" der Einzelne aufgrund seiner Antworten entspricht.

Die Sonderausstellung ist fachlich und besonders auch didaktisch sehr gut gestaltet - nicht umsonst haben sie seit Februar 2017 bereits über 500.000 Besucher und Besucherinnen erlebt. energie.wenden läuft noch bis zum 19.8.2018.

Die Besuchsgruppe der EWO bedankt sich herzlich bei Frau Sarah Kellberg, Leiterin des Sonderausstellungsteams, die sehr anschaulich die Hintergründe der interessanten Präsentation erläuterte.