Home

Energie und Kosten sparen mit Photovoltaik-Anlagen

Bund und Land fördern Investitionen in Batteriespeicher

Energie und Kosten sparen mit Photovoltaik-Anlagen

Private Haushalte können mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach aktiv an der Energiewende mitwirken und gleichzeitig einen wirtschaftlichen Vorteil erzielen. Das betont die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern. Eine eigene Photovoltaik-Anlage ermöglicht es, bis zu 30 Prozent des Stromverbrauchs im Haushalt selbst zu erzeugen. „Wird die Anlage mit einem Batteriespeicher ergänzt, lässt sich der Anteil des Eigenverbrauchs auf etwa 70 Prozent erhöhen“, so die Verbraucherzentrale Bayern.

Im Falle einer Darlehensfinanzierung über die KfW Bank gewährt diese einen Tilgungszuschuss in Höhe von 10 Prozent der Speicherkosten. Anträge sind vor Beginn der Investition bei einer Hausbank zu stellen. Die Förderung kann für die Investition in eine neue Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher genutzt werden, aber auch für die Nachrüstung eines Batteriespeichers in eine vorhandene Photovoltaik-Anlage. Wer gleichzeitig besonders energieeffizient baut oder saniert, kann eine zusätzliche Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen des 10.000-Häuser-Programms beim Einbau einer Photovoltaik-Anlage mit Stromspeicher bekommen. Diese Förderung muss vor Beginn der Maßnahme bis zum 30. September 2018 über die Online-Plattform www.energiebonus.bayern beantragt werden. Die Förderung der KfW Bank läuft bis zum 31. Dezember 2018.

Um eine Photovoltaik-Anlage erfolgreich zu betreiben, ist eine sorgfältige Planung ratsam. Die passende Größe und der richtige Standort der Anlage sind entscheidend. Auch ist zu klären, ob ein Batteriespeicher zusätzlichen Nutzen bringt. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern bietet dazu eine persönliche und anbieterneutrale Beratung an.

Energieberatungsstützpunkte im Oberland

Peiting
In Peiting findet die Beratung jeden ersten Donnerstag im Monat von 13.30 bis 18 Uhr im Bauamt, Hauptplatz 4 statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 08861 - 599 44.

Weilheim
In Weilheim findet die Beratung jeden 3. Mittwoch im Monat von 12.15 – 16.00 Uhr im Landratsamt, Stainhartstraße 9 statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter 0800 / 809 802 400 oder 08856 80 53 60

Penzberg
In Penzberg findet die Beratung jeden letzten Freitag im Monat von 15 bis 18 Uhr im Infopoint der Stadt Penzberg, Karlstraße 15 statt. Telefonische Beratung und Terminvereinbarung können auch unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei) erfolgen.

Geretsried
Eine Terminvereinbarung ist möglich beim Geretsrieder Energiestützpunkt der Verbraucherzentrale Bayern unter Tel. 08171 - 62 98 15. Telefonische Beratung und Terminvereinbarung können auch unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei) erfolgen.

Bad Tölz
In Bad Tölz findet die Beratung jeden 1. Dienstag im Monat von 13.00 – 16.45 Uhr im Landratsamt, Prof.-Max-Lange-Platz 1 statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter 0800 / 809 802 400 

Miesbach
In Miesbach findet die Beratung jeden 4. Mittwoch im Monat von 08.45 – 13.15 Uhr im Landratsamt Miesbach, Hauptgebäude (Haus B, Raum B 006) statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter 08025/704-3315

Murnau
In Murnau findet die Beratung jeden 4. Mittwoch im Monat zwischen 14.30 und 19.00 Uhr im Kultur- und Tagungszentrum (Probenraum) statt. 

Telefonische Terminvergabe: 08841 / 476 174 (Mo - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr)

Garmisch-Partenkirchen
Beratungszeiten: Jeden 1. Dienstag im Monat 16 - 19 Uhr und jeden 3. Donnerstag im Monat 9 - 12 Uhr | Telefonische Terminvergabe: 08821 / 751 - 401