Home

INOLA-Regionalkonferenz am 19.06.2018 um 16:00 Uhr in der Stadthalle Penzberg

INOLA-Regionalkonferenz am 19.06.2018  um 16:00 Uhr in der Stadthalle Penzberg

Das Ziel des Oberlandes steht fest: Unabhängigkeit von fossilen Energien bis 2035. Dieses Ziel wurde durch den INOLA-Szenarienprozess im Jahr 2016 nochmals bestätigt: die Menschen des Oberlandes wählten ein Zukunftsbild mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit. In Akzeptanzbefragungen und mehreren Strategieworkshops hat INOLA im Jahr 2017 den erwünschten Ausbaupfad erneuerbarer Energien im Oberland erhoben: Solaranlagen auf Dächern, Holz und Wasserkraft sollen die Schwerpunkte für das nachhaltige Energiesystem der Zukunft sein.

Auf der kommenden großen INOLA-Regionalkonferenz am 19. Juni 2018 von 16 bis 19 Uhr in Penzberg werden wir Simulationsergebnisse für diesen erwünschten EE-Technologiemix vorstellen und möchten folgende Fragen mit Ihnen diskutieren:

  • Ist das Ziel des Oberlandes, nämlich die Unabhängigkeit von fossilen Energien bis 2035 mit dem erwünschten EE-Technologiemix erreichbar? Wie weit kommen wir bei der regionalen Strom- und bei der Wärmeversorgung mit diesem Mix?
  • Wie viele Speicher sind bei diesem Mix aufgrund des volatilen Charakters von erneuerbaren Energien notwendig?
  • Welche Einsparpotentiale lassen sich durch energetische Sanierung und Heizungstausch realisieren?
  • Was bringt der Ausbau erneuerbarer Energien der Region? Welche Wertschöpfungs- und Arbeitsplatzeffekte sind für die drei Landkreise bei diesem Technologiemix zu erwarten?

Anmeldung
Geschäftsstelle der Energiewende Oberland
wutz@energiewende-oberland.de
Tel.: 08856 80 53 6-26