Home

Vortragsabend in Miesbach: Solarthermie - Ein Schlüssel zur Wärmewende?

Vortragsabend in Miesbach: Solarthermie - Ein Schlüssel zur Wärmewende?

Die Sanierungsrate in Deutschland ist immer noch zu gering. Energieeinsparung und eine Energieerzeugung aus regenerativen Energien muss aber Hand in Hand gehen, um die Wärmewende zu schaffen. Im Rahmen eines Vortrags stellte Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Roger Corradini von der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. hielt dazu einen Vortrag in Miesbach. 

Im Fokus des Vortrags standen die Potenziale für die Nutzung von Wärmeerzeugung durch die Sonne durch Solarthermie-Anlagen. Als Treiberfaktoren für Solarthermie erklärt Diplomphysiker Corradini: 

  • Förderung der Solarthermie
    • Mit 2,6 ct/kWh seit 1. April 2015 so hoch wie nie
    • Optionale ertragsabhängige Förderung seit 1. April 2015
      • Ertragsförderung schafft Anreize für gut geplante und effizient betriebene Anlagen
      • Qualitätsgesicherte Anlagen mit hohen Endenergieeinsparungen werden bevorzugt
  • Alternative Förderungen andenken? Vergütung des solaren Ertrags; des winterlichen Kollektorertrags; der vermiedenen Endenergie oder Steuerabschreibungsmodelle
  • Steigende Energiepreise und Versorgungsunsicherheiten
    • steigende Energiepreise haben einen positiven Einfluss auf Solarthermie-Zubau
    • verstärkt durch Meldungen zu „Peak-Oil“ bzw. aufflammende Konflikte in Lieferländern
  • Emotionen
    • Positives Image der Solarthermie (90% sind zufrieden mit ihrer Anlage)
    • Der allgemeine Wertewandel zum „grünen Gewissen“ stärkt die Attraktivität der Solarthermie gegenüber fossilen Energieträgern
    • Visualisierung der Erträge über Datenlogger auf PC, Pad-Rechnern oder Smartphone verändert die Wahrnehmung der Solarthermie und ermöglicht zudem Betriebsoptimierungen.„raus aus Keller“  Mehr Präsenz im Alltag

Der gesamte Vortrag liegt unten folgend für Sie zum Download bereit.