Home

Projekttreffen des Energiewende-Projekts „Bündelung von Maßnahmen – PEACE_Alps"

Projekttreffen des Energiewende-Projekts „Bündelung von Maßnahmen – PEACE_Alps

Es ist Halbzeit im Projekt „Bündelung von Maßnahmen für Kommunen - PEACE_Alps", - Grund genug, erste „Erfolgs-Stories" über durchgeführte oder begonnene Energie-Maßnahmen zusammenzutragen und die demnächst startende Austausch-Partnerschaft mit weiteren Regionen zu besprechen. Daher trafen sich die Projektpartner vom 9. bis 10. November 2017 beim Weizer Energie- und Innovationszentrum in der Steiermark zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Während Ellen Esser über den Stand der Umsetzungsmaßnahmen in den EWO-Kommunen sowie über neue Wege bei der Nutzung digitaler Kommunikations-Medien berichtete, organisierte Stefan Drexlmeier Audio-Aufnahmen für die italienische, französische und slowenische Sprachversionen des PEACE_Alps-Erklärvideos „Effiziente Umsetzung von Energiemaßnahmen in Kommunen". Das Video kann bereits in deutscher Sprache auf der Webseite PEACE_Alps angeschaut werden.


Für Stefan und Ellen war die Fahrt in die Steiermark in einer weiterer Hinsicht spannend, denn als Reisemittel zu dem 396 km entfernten Ziel wurde das E-Auto der Energiewende Oberland, ein Renault Zoe mit 300 km Reichweite, gewählt. Zum ersten Mal mussten wir also unsere E-Auto Strecke sorgsam planen. Das bedeutete vor allem einen geeigneten Zwischenstopp mit Auflademöglichkeit ausfindig zu machen. Zu unserer eigenen Überraschung funktionierte das leichter als gedacht, und auch die 2-stündige Aufladezeit an einer 22 Watt Schnellladestation mit TYP2-Stecker beim Landgasthof Laudersbach im Salzburger Land war vollkommen problemlos, und obendrein noch kostenlos.
Alles in allem ein erfahrungsreiches Meeting, das uns den richtigen Schwung für die weitere Wegstrecke im Projekt PEACE_Alps gibt.

Das Projekt PEACE_Alps wird im Rahmen des Interreg Alpenraumprogramms durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung kofinanziert.