Best-Practice Beispiele aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Hier finden Sie gute Beispiele für Energiewende und Klimaschutz aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die redaktionelle Aufbereitung der Berichte wird durch den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Rahmen des Aktionsplans zur Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzepts finanziert.

Praxisbeispiel: Batteriespeicher fürs Eigenheim - Jetzt wird optimiert

Praxisbeispiel: Batteriespeicher fürs Eigenheim - Jetzt wird optimiert

Seit fast 20 Jahren nutzen Horst Bienas, seine Frau Barbara und die beiden mittlerweile erwachsenen Kinder die Sonnenenergie, um fürs Duschen, Abspülen usw. heißes Wasser zu haben. Gleich beim Hausbau im Jahr 1998 installierte ein Fachbetrieb auf dem Dach eine Solarthermieanlage.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Umwelt-Pionier in der Bäckerei - Der „Beck vo Biche“: das Bichler Unternehmen Eberl

Praxisbeispiel: Umwelt-Pionier in der Bäckerei - Der „Beck vo Biche“: das Bichler Unternehmen Eberl

Die Bäckerei Eberl wird bereits in der 15. Generation von der Familie geführt. Josef Eberl sen. sorgt zusammen mit seinem Sohn Josef jun., Ehefrau Karin und Schwiegertochter Natascha dafür, dass das Unternehmen auch den vor etwa 20 Jahren eingeschlagenen Weg in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz fortführt.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: CO2-Speicher und wirksamer Artenschutz - Moorrenaturierung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Praxisbeispiel: CO2-Speicher und wirksamer Artenschutz - Moorrenaturierung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Elisabeth Pleyl ist auch Gebietsbetreuerin der Isar-Loisach-Moore beim Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern und trug in diesen Funktionen bereits zur Renaturierung des Sonnhofer Filzes in der Nähe von Königsdorf, zu der des Eglinger Hochmoores, eines Teils des Kirchseefilzes, des Sindelsbachfilzes, Mühlecker Filzes, Schemer Filzes und des Klosterlands Benediktbeuern bei. Aktuell kümmert sie sich vor allem um die Moorfläche nahe Münsing.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Feuerwehrhaus Ellbach

Praxisbeispiel: Feuerwehrhaus Ellbach

Sie sind seit Jahren bekannt und bewährt: Sonnenkollektoren auf dem Hausdach. Überraschend ist jedoch, dass ausgerechnet ein großer Eisblock eine ideale Ergänzung der Solarthermie ist.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Energetische Optimierung im Rathaus Eurasburg

Praxisbeispiel: Energetische Optimierung im Rathaus Eurasburg

Genau hinschauen und die Gelegenheit beim Schopf packen: So kommt die Energiewende auch mit kleinen Schritten voran. Wie in der Gemeinde Eurasburg mit dem energetisch sanierten Rathaus und nachhaltiger Wärmeversorgung.

weiterlesen »

Praxisbeispiel:

Praxisbeispiel: "Heizkraftwerk am Tölzer Schulzentrum"

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen verfolgt das Ziel, die Energieversorgung bis 2035 vollständig aus erneuerbaren Energiequellen zu decken. Ein konkreter Schritt auf diesem Weg ist das Biomasseheizkraftwerk (Hackschnitzel) mit Nahwärmenetz, das seit Anfang 2016 alle landkreiseigenen Schulen am Schulzentrum Bad Tölz versorgt.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Gutes Beispiel in Haidach im Doppelpack

Praxisbeispiel: Gutes Beispiel in Haidach im Doppelpack

Erneuerbare Energien clever nutzen: Ein gutes Beispiel dafür findet man in Haidach (Gemeinde Eurasburg) gleich im Doppelpack. Anton Huber stattete sein vermietetes Mehrfamilienhaus mit einer Pelletsheizung und Solarthermie aus. Auch für sein eigenes Haus nutzt er geschickt regenerative Energien.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Bioenergietag - Holzfäller mit Wissensdurst

Praxisbeispiel: Bioenergietag - Holzfäller mit Wissensdurst

Bioenergie erfahrbar machen: Darum geht es im Bildungsprojekt „Bioenergietag“ für Grundschulen. Die dritte Klasse in Bad Heilbrunn hat dieses Angebot der Energiewende Oberland (EWO) genutzt und zusammen mit Bildungsreferentin Garnet Wachsmann einen spannenden Vormittag erlebt.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Die Biotop Oberland e.G. im Porträt

Praxisbeispiel: Die Biotop Oberland e.G. im Porträt

Gemeinsam verantwortlich und einander verpflichtet: Diese Begriffe stehen für die Idee von einer Landwirtschaft, die Erzeuger und Verbraucher solidarisch zusammenführt. Sebastian Girmann hat sie nach französischem Vorbild übernommen und 2015 mit vier Freunden die Biotop Oberland e.G. gegründet.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Per Radltaxi unterwegs im Oberland

Praxisbeispiel: Per Radltaxi unterwegs im Oberland

Eigentlich kennt man Fahrrad-Taxis eher aus dem Fernen Osten. Eines hat seit 2013 aber auch seinen Standort in Wolfratshausen. Um seine Gäste ans gewünschte Ziel zu befördern, tritt Wolfgang Wirkert kräftig in die Pedalen – bei Bedarf unterstützt von einem zweistufigen Elektromotor.

weiterlesen »