Gefördert durch

Neuer Bürgerservice: Energieberatung der Verbraucherzentrale in Garmisch-Partenkirchen

Presseinformation des Landratsamts Garmisch-Partenkirchen zur Eröffnung des Energieberatungstützpunkts der Verbraucherzentrale Bayern

Sie brauchen eine neue Heizung? Oder Sie möchten als Mieter ihre Energiekosten senken? Mit solchen Fragen können sich Ratsuchende ab sofort an die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern beim Land-ratsamt Garmisch-Partenkirchen wenden. Die Beratung findet zweimal monatlich statt, jeweils am ersten Dienstag von 16.00 bis 19.00 Uhr und am dritten Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr. Erster Beratungstag ist der 2. Mai 2017. „Auch wenn es ums Stromsparen, um die Nutzung von Sonnenenergie oder staatliche Förderprogramme geht, ist unsere Beratung hilfreich“, sagen die Energieexperten Birgit Lechner und Richard Hufnagl, die für die Verbraucherzentrale die Beratungen in Garmisch-Partenkirchen durchführen. Die Beratung ist anbieterunabhängig und kostet 7,50 Euro für 45 Minuten.

Darüber hinaus haben Ratsuchende die Möglichkeit, sich zu Hause beraten zu lassen. Beim Basis-Check nimmt der Energieberater den Strom- und Wärmebedarf unter die Lupe und zeigt Sparmaßnahmen auf. Der Gebäude-Check beantwortet darüber hinaus wichtige Fragen rund um den baulichen Wärmeschutz und die Heizungsanlage. Bei den Heiz- und Solarwärme-Checks können Verbraucher ihre Heizgeräte oder ihre ther-mische Solaranlage auf optimale Einstellung und Effizienz untersuchen lassen. Die verschiedenen Energie-Checks kosten zwischen 10 Euro und 40 Euro. Für alle Beratungen ist eine Terminvereinbarung erforderlich unter Tel. (08821) 751 - 401 oder unter 0800 - 809 802 400 (kostenlos).

„Wir freuen uns sehr, dass das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen durch seinen Einsatz eine Kooperation ermöglicht hat“, sagt Heidemarie Krause-Böhm, Leiterin des Referats Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit der Verbraucherzentrale Bayern. Zur Beratung stellt das Landratsamt einen Besprechungsraum in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings in der Bahnhofstraße 16 zur Verfügung. Für Landrat Anton Speer ist die Energiefrage ein Schlüsselthema der Zukunft: „Ein wichtiges Handlungsfeld ist der Energieverbrauch, denn diesen gilt es zu reduzieren, um unsere Umwelt und Ressourcen zu schonen. Mit dem neuen Bürgerservice können jetzt Mieter wie Eigentümer auf kompetente Energieberater aus dem Landkreis für den Landkreis zurückgreifen.“

Ansprechpartner dieser Meldung: Landratsamt Garmisch-Partenkirchen

Beratungen am Stützpunkt in Garmisch-Partenkirchen:

Jeden ersten Dienstag und dritten Donnerstag im Monat in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings, Bahnhofstr 16, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Weniger Energie zu verbrauchen ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch bares Geld wert. Und mit dem richtigen Wissen muss niemand auf Komfort verzichten.

Termin: Jeden ersten Dienstag im Monat, 16.00 – 19.00 Uhr und jeden dritten Donnerstag im Monat, 9.00 – 12.00 Uhr

Ort: Geschäftsstelle des Kreisjugendrings, Besprechungsraum 1. OG
Bahnhofstr 16, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Kosten: 7,50 Euro  / 45 Minuten | Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Terminvereinbarung erforderlich unter Telefon: 08821 – 751 - 401 beim Landratsamt Garmisch-Partenkirchen oder unter 0800 – 809 802 400  (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und für Mobilfunkteilnehmer)

Die unabhängige Energieberatung für Bauherren, Eigentümer und Mieter umfasst unter anderem die folgenden Themen:

  • Energiesparen (Strom, Heizenergie)
  • Heizen und Lüften
  • Feuchte und Schimmel
  • Erneuerbare Energien: Solarwärme, Photovoltaik, Wärmepumpen und Holzpellets
  • Stromspeicherung
  • Energetische Sanierung
  • Wärmedämmung
  • Sommerlicher Hitzeschutz
  • Fenster und Türen
  • Fördermittel
  • Energieeinsparverordnung
  • Heiztechnik
  • Warmwasserbereitung

Zusätzlich zur Beratung beim Landratsamt bietet die Verbraucherzentrale Bayern Energie-Checks bei Ihnen zuhause an. Beim Basis-Check (vornehmlich für Mieter) nimmt der Energieberater den Strom- und Wärmebedarf unter die Lupe und zeigt Sparmaßnahmen auf. Der Gebäude-Check (vornehmlich für Vermieter und Eigentümer) beantwortet darüber hinaus wichtige Fragen rund um den baulichen Wärmeschutz und die Heizungsanlage. Beim Heiz-Check und beim Solarwärme-Check können Verbraucher ihre Heizgeräte oder ihre thermische Solaranlage auf optimale Einstellung und Effizienz untersuchen lassen. Die verschiedenen Energie-Checks kosten zwischen 10 Euro und 40 Euro.

Eine Übersicht über das gesamte Beratungsangebot finden Sie auf den Internet-Seiten der Verbraucherzentrale Energieberatung.

« Zurück

Kalender

INOLA

PEACE_Alps

Effiziente Umsetzung von Energie- und Klimaschutzkonzepten durch Bündelung von Aktivitäten
Mehr Information auf EWO-Projekte - PEACE_Alps

INOLA - Innovation für die Region
www.inola-region.de

Bioenergieregion Oberland:
www.bioenergieregion-oberland.de

SEAP_Alps - Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
www.seap-alps.eu

EWO-Kompetenzzentrum Energie EKO e.V.:
www.kompetenzzentrum-energie.info

Berufsoffensive Oberland:
www.jobs-mit-energie.de

Energiewende Oberland GmbH:
www.energiewende-oberland-gmbh.de

Unterstützt durch