Gefördert durch

Nachrichten aus dem Projekt SEAP_Alps

Seite
1 2»
15 Treffer

Über 60 Pilotkommunen haben sich dem Projekt SEAP_Alps angeschlossen um Konzepte für eine nachhaltige Energieversorgung (Sustainable Energy Action Plans) zu erstellen. Nun fand im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die Abschlusskonferenz unter Anwesenheit von Repräsentanten der Europäischen Kommission, des Alpenraums, des Freistaats Bayern und der Pilotkommunen aus Deutschland, Österreich, Slowenien, Italien und Frankreich statt.

Energiewende-Kommune setzt Zeichen für mehr Engagement im Klimaschutz

Die Stadt Geretsried hat ein Zeichen gesetzt für mehr Engagement in Sachen Klimaschutz und in der Stadtratssitzung am 27. Januar 2015 beschlossen als erste Kommune des Landkreises, dem europäischen Zusammenschluss „Konvent der Bürgermeister" beizutreten. „Geretsried als Energiewende-Kommune des Oberlands möchte hiermit sein Engagement für mehr Klimaschutz im Landkreis weiter verstärken", so Bürgermeister Michael Müller.

"Fit für den Klimawandel - Kommunen im Alpenraum bereiten sich vor",

ist das Motto der SEAP_Alps-Abschlusskonferenz, die am 23. März 2015 im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Rosenkavalierplatz 2 in München stattfindet

Am 14. November 2014 veranstaltete die Stadt Geretsried in Zusammenarbeit mit dem Projekt SEAP_Alps eine Bürgerwerkstatt um die zukünftige Entwicklung der Stadt zu diskutieren; mehr als 70 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Veranstaltung teil. Während der Vormittag vorwiegend sozialen und Umweltthemen gewidmet war, standen am Nachmittag die Klimaschutzthemen des Projekts SEAP_Alps im Mittelpunkt.

Klimawandel macht auch vor Geretsried nicht halt!

Auf dem diesjährigen Waldfest in Geretsried, das am 20. September auf dem Gelände der Musikschule stattfand, war die Projektgruppe SEAPAlps der Bürgerstiftung Energiewende Oberland (EWO) mit einem eigenen Info-Stand vertreten. Geretsried ist Pilotgemeinde im Projekt SEAPAlps, das vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert wird. Im Rahmen eines Stadträte-Events auf dem Waldfest, zu dem Erster Bürgermeister Michael Müller sowie zahlreiche Stadträtinnen und Stadträte kamen, berichtete die Projektkoordinatorin Ellen Esser (EWO) über erste Projektergebnisse sowie weitere geplante Aktionen.

Ein wesentliches Element bei der Erstellung von Klimakonzepten oder Energieplänen stellt der Maßnahmenkatalog dar. Hierfür wurde nun im Alpenraum-Projekt SEAP_Alps ein Onlinetool entwickelt, das die Arbeitskreise der Städte und Gemeinden bei der Erarbeitung der Aktionspläne wirkungsvoll unterstützt. Die Energiewende Oberland beteiligt sich seit über einem Jahr an diesem vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördertem Projekt.

Wir laden Sie sehr herzlich zum 4. Bioenergietag im Rahmen unseres Projektes Bioenergieregion Oberland ein.

Das Vorhaben „Bioenergieregion Oberland" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat zum Ziel, die regionale Biomassenutzung für energetische Zwecke durch kommunikative und Marketing-Maßnahmen zu fördern. Aktuell wurde eine neue Studie zum Thema Energieholzpotenzial im Landkreis Weilheim-Schongau fertiggestellt, die vorgestellt und diskutiert wird. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Projekt „SEAP_Alps" des Europäischen Alpenraumprogramms, in dem die Kommunen des Alpenraums bei der Umsetzung von Aktionsplänen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel unterstützt werden. Nachdem der Klimawandel einen nicht unwesentlichen Einfluss auf die Biomasseproduktion hat, bringt eine gemeinsame Veranstaltung wichtige Synergieeffekte.

„Klimawandel - weltweit und regional" so lautete das Thema der SEAP_Alps-Auftaktveranstaltung am 28. Januar, zu der die Gemeinde Weyarn gemeinsam mit dem Arbeitskreis Energie ins Weyarner Rathaus eingeladen hatte. Das Projekt SEAP_Alps, an dem sich Weyarn als Pilotgemeinde beteiligt, hat sich zum Ziel gesetzt, Kommunen bei der Umsetzung von Aktionsplänen zu Klimaschutz und Klimaanpassung zu unterstützen.

Im Mittelpunkt des europäischen SEAP_Alps Projekttreffens am 28. und 29. November in Lyon stand der Erfahrungsaustausch zu den im Herbst gestarteten Kooperationen mit den Pilotgemeinden. In mehr als 35 ausgewählten Städten und Gemeinden der beteiligten Alpenregionen wird die von den zwölf Partnerorganisationen erarbeitete Methode für nachhaltige Energiekonzepte sowie zur Anpassung an den Klimawandel umgesetzt und erprobt.


Seite
1 2»

Kalender

INOLA

PEACE_Alps

Effiziente Umsetzung von Energie- und Klimaschutzkonzepten durch Bündelung von Aktivitäten
Mehr Information auf EWO-Projekte - PEACE_Alps

INOLA - Innovation für die Region
www.inola-region.de

Bioenergieregion Oberland:
www.bioenergieregion-oberland.de

SEAP_Alps - Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
www.seap-alps.eu

EWO-Kompetenzzentrum Energie EKO e.V.:
www.kompetenzzentrum-energie.info

Berufsoffensive Oberland:
www.jobs-mit-energie.de

Energiewende Oberland GmbH:
www.energiewende-oberland-gmbh.de

Unterstützt durch