Organisation

Der Stiftungsvorstand

Der Stiftungsvorstand besteht aus mindestens drei, maximal sieben Mitgliedern, die vom Stiftungsrat auf die Dauer von drei Jahren bestellt werden. Dem Stiftungsvorstand sollen Personen angehören, die besondere Fachkompetenz und Erfahrung in Hinblick auf die Aufgabenerfüllung der Stiftung aufweisen. Ein Mitglied soll in Finanz- und Wirtschaftsfragen sachverständig sein. Mitglieder des Stiftungsvorstandes dürfen nicht zugleich dem Stiftungsrat angehören.

Der Stiftungsvorstand leitet die Stiftung und vertritt diese nach außen. Er entscheidet in allen grundsätzlichen Angelegenheiten nach Maßgabe der Satzung in eigener Verantwortung und führt die laufenden Geschäfte. Im Rahmen des Stiftungsgesetzes und der Stiftungssatzung hat er den Willen der Stifter so wirksam wie möglich zu erfüllen. Seine Aufgaben sind insbesondere:

  • die Verwaltung des Stiftungsvermögens,
  • die Verwendung der Stiftungsmittel,
  • die Aufstellung eines Haushaltsplanes, der Jahresrechnung und des Tätigkeitsberichtes.

Der Stiftungsvorstand umfasst derzeit (Stand 02.03.2016) sechs Mitglieder:

Josef Kellner, Dipl.-Geograph, Egling

Vorstandsvorsitzender seit: 5. November 2015

Zuständig für: Repräsentanz nach Außen, Presse, Strategieplanung, Projekte

Wolfgang Fröhlich, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater, Geretsried

Vorstand seit: 18. Oktober 2005

Zuständig für: Finanzen & Personal

Peter Haberzettl, Dipl.-Ing. (FH), Miesbach

Vorstand seit: 3. Dezember 2009

Zuständig für: Landkreis Miesbach sowie Fachverantwortung Windkraft

Hans Mummert, Ehem. Bürgermeister Stadt Penzberg, Penzberg

Vorstand seit: 8. Oktober 2014 

Zuständig für: Landkreis Weilheim-Schongau

 

Gert Barth, Industriekaufmann, Fischbachau

Vorstand seit: 19. März 2014

Zuständig für: EWO-Beteiligungen, Energiebeauftragte der Gemeinden, Fachgebiete „Biomasse“ und „Effizienz“

Sylvia Hindelang, Bildungsreferentin, Steingaden

Vorstand seit: 02.03.2016