Gefördert durch

Holzenergie-Studie für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach

In den beiden Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach spielt das Thema erneuerbare Energien und vor allem die Bioenergie eine zunehmend wichtige Rolle.

 Mit einer großen Kampagne von März 2011 bis April 2012 klärte die Bürgerstiftung im Rahmen des Projekts "Bioenergieregion Oberland" über die vielfältigen energetischen Nutzungsmöglichkeiten von Biomasse auf und stellte im speziellen die Vorteile der Energieerzeugung aus Holz dar.

Für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach wurde ein forstwirtschaftliches Gutachten zur Ermittlung des Energieholzpotenzials erstellt. Die Studie zeigt, dass in beiden Landkreisen ausreichend Potenzial für die verstärkte Nutzung von Energieholz zur Verfügung steht. Daher zielten die Infowochen vor allem auf den Ausbau der Holznutzung im Oberland ab.

Die Infowochen wurden in enger Zusammenarbeit mit den Akteuren des Bioenergie-Netzwerkes der Region geplant. Gemeinsam wurden die Stärken und Schwächen der Bioenergienutzung erarbeitet und die Inhalte der Infowochen festgelegt. Daher griffen die Infowochen auch das „Internationale Jahr der Wälder“ auf sowie die bereits im November 2010 gestartete „Bergwaldoffensive “ in der Region. Wir wurden gemeinsame Veranstaltungen mit den Holzakteuren der Region (Waldbesitzervereinigungen, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Forst-ämter, etc.) durchgeführt.

Inhalte

Die Kampagne bestand aus zwei Präsentationssets. Diese bestehen aus Standbanner (Roll-up), Infoständer inkl. Infomaterial und Themen-Sitzhocker. Zusätzlich stehen Ausstellungen (Bilder, Informationen) zur energetischen Holznutzung zur Verfügung.

Die Sets wandertn durch die beiden Landkreise und wurden in jeder Kommune zwei Wochen lang aufgestellt: ein Set in der jeweiligen Raiffeisenbank, einem unserer Projekt-Förderer, das andere im Rathaus oder einem anderen öffentlich zugänglichen Raum in der Kommune. An den Ortseingängen wiesen Straßenbanner auf die Aktionswochen hin. Zusätzlich begleiteten wir die Aktion mit Kinowerbespots und Themen-Postkarten.

Unsere Broschüre "Energieholz - nachhaltig, regional, zuverlässig" finden Sie hier zum Download.

Kooperation mit dem Projekt-Förderer Raiffeisenbanken

Die Infowochen wurden durch unseren Projekt-Förderer, die Raiffeisenbanken in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach, unterstützt. Sofern Filialen vorhanden sind, wurden die Kampagnen-Sets während der Infowochen dort aufgestellt.

In Zusammenarbeit mit der Bergwaldoffensive wurde 2011 bei Festgeldanlagen je 1€ zur Aufforstung im Rahmen der Bergwaldoffensive verwendet. Dies entspricht dem Grundgedanken der Infowochen: Energieholzentnahme unter Beachtung der nachhaltigen Forstbewirtschaftung.

Kooperation mit den Stifterkommunen der Energiewende Oberland

Die Stifterkommunen der Energiewende Oberland wurden um ihre Mithilfe gebeten. Es war wichtig, die Besonderheiten der Kommunen zu präsentieren und während der Infowochen in Wert zu setzen.

 

Kalender

INOLA

PEACE_Alps

Effiziente Umsetzung von Energie- und Klimaschutzkonzepten durch Bündelung von Aktivitäten
Mehr Information auf EWO-Projekte - PEACE_Alps

INOLA - Innovation für die Region
www.inola-region.de

Bioenergieregion Oberland:
www.bioenergieregion-oberland.de

SEAP_Alps - Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
www.seap-alps.eu

EWO-Kompetenzzentrum Energie EKO e.V.:
www.kompetenzzentrum-energie.info

Berufsoffensive Oberland:
www.jobs-mit-energie.de

Energiewende Oberland GmbH:
www.energiewende-oberland-gmbh.de

Unterstützt durch