Aktuelles

Sie möchten immer aktuell über Neuigkeiten der Energiewende Oberland informiert bleiben? Nutzen Sie unseren RSS-Feed und erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt als E-Mail Benachrichtigung in Outlook. Dazu einfach auf RSS-Feed abonieren klicken und URL als RSS einfügen. 

Fünf Häuser - eine Heizung

Fünf Häuser - eine Heizung

Komplex sind sie geworden und teilweise teuer: Projekte zur Energiewende sind längst kein Selbstläufer. Auf der Tagung vom Expertenteam „LandSchafftEnergie“ wurden jedoch Modelle und in die praktische Beispiele vorgestellt, wie es trotzdem gelingen kann, seine Gebäude ökologisch und wirtschaftlich zu beheizen.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: E-Golf als Dienstfahrzeug

Praxisbeispiel: E-Golf als Dienstfahrzeug

Das Landratsamt Miesbach hat einen E-Golf als Dienstfahrzeug angeschafft. Die ersten Monate im Testbetrieb zeigen: Für die täglichen Strecken ist ein E-Auto die optimale Lösung.

weiterlesen »

Szenarien, Zukunftswünsche, Visionen bei INOLA

Szenarien, Zukunftswünsche, Visionen bei INOLA

INOLA veröffentlicht Gesamtbericht zu "Szenarien, Zukunftswünsche, Visionen - Ergebnisse der partizipativen Szenarienkonstruktion in der Mdellregion Oberland". 

Um das selbstgesteckte Ziel einer 100 % Versorgung mit erneuerbaren Energien mit der regionalen Gesamtentwicklung und mit den Interessen von Gesellschaft, Natur und Wirtschaft in Einklang zu bringen, wurden im Projektverlauf des Projektes INOLA für die drei Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau und Miesbach vier verschiedene Zukunftsbilder entwickelt.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Batteriespeicher fürs Eigenheim - Jetzt wird optimiert

Praxisbeispiel: Batteriespeicher fürs Eigenheim - Jetzt wird optimiert

Seit fast 20 Jahren nutzen Horst Bienas, seine Frau Barbara und die beiden mittlerweile erwachsenen Kinder die Sonnenenergie, um fürs Duschen, Abspülen usw. heißes Wasser zu haben. Gleich beim Hausbau im Jahr 1998 installierte ein Fachbetrieb auf dem Dach eine Solarthermieanlage.

weiterlesen »

Wieser Zukunftsforum am 19./20.01.2018

Wieser Zukunftsforum am 19./20.01.2018

Das Wieser Zukunftsforum beschreitet neue Wege: „un/bubbled“ ermöglicht eine neue Weise der Auseinandersetzung mit dem Thema und eröffnet überraschende Arbeitsweisen.

weiterlesen »

Bürgerabend zur geplanten Photovoltaik-Freiflächenanlage in Schöffau

Bürgerabend zur geplanten Photovoltaik-Freiflächenanlage in Schöffau

Der Saal im Gasthof „Lieberwirth“ war bis auf den letzten Platz gefüllt: Auf Einladung des Gemeinderats und des Bürgermeisters Rupert Wintermeier kamen interessierte Schöffauer zusammen, um über den möglichen Standort einer Photovoltaik-Freiflächenanlage zu diskutieren.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: Umwelt-Pionier in der Bäckerei - Der „Beck vo Biche“: das Bichler Unternehmen Eberl

Praxisbeispiel: Umwelt-Pionier in der Bäckerei - Der „Beck vo Biche“: das Bichler Unternehmen Eberl

Die Bäckerei Eberl wird bereits in der 15. Generation von der Familie geführt. Josef Eberl sen. sorgt zusammen mit seinem Sohn Josef jun., Ehefrau Karin und Schwiegertochter Natascha dafür, dass das Unternehmen auch den vor etwa 20 Jahren eingeschlagenen Weg in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz fortführt.

weiterlesen »

Klimagipfel der Klimaschutzbeauftragten des Oberlands

Klimagipfel der Klimaschutzbeauftragten des Oberlands

Die 23. UN-Weltklimakonferenz in Bonn wurde mit dem deutlichen Signal beendet: Klimaschutz muss von unten beginnen, bei den Bürgerinnen und Bürgern, in den Kommunen. Die Landkreise der Planungsregion 17 haben sich mit dem Beitritt zur Energiewende Oberland ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern bis 2035. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass die Region Oberland im Klimaschutz an einen Strang zieht und zusammenarbeitet.

weiterlesen »

Praxisbeispiel: CO2-Speicher und wirksamer Artenschutz - Moorrenaturierung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Praxisbeispiel: CO2-Speicher und wirksamer Artenschutz - Moorrenaturierung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Elisabeth Pleyl ist auch Gebietsbetreuerin der Isar-Loisach-Moore beim Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern und trug in diesen Funktionen bereits zur Renaturierung des Sonnhofer Filzes in der Nähe von Königsdorf, zu der des Eglinger Hochmoores, eines Teils des Kirchseefilzes, des Sindelsbachfilzes, Mühlecker Filzes, Schemer Filzes und des Klosterlands Benediktbeuern bei. Aktuell kümmert sie sich vor allem um die Moorfläche nahe Münsing.

weiterlesen »