Home

Wieser Zukunftsforum am 19./20.01.2018

Wieser Zukunftsforum am 19./20.01.2018

Das Wieser Zukunftsforum beschreitet neue Wege: „un/bubbled“ ermöglicht eine neue Weise der Auseinandersetzung mit dem Thema und eröffnet überraschende Arbeitsweisen. Alle, die neugierig sind und ihre eigene Gedankenblase für einen Tag verlassen möchten, sind herzlich zu diesem Workshop-Format zum Perspektivwechsel eingeladen, zu einem Thema, bei dem jeder etwas zu sagen hat: Jeder ist selbst im Urlaub als Tourist unterwegs – und jeder erlebt Touristen hier in unserer Heimat.

un/bubbled Sessions bestehen aus drei Teilen:

1) un/bubbling
Jede un/bubbled Session beginnt mit einer Vorstellungsrunde, welche die Teilnehmer im wahrsten Sinne aus ihrer Bubble herausholt. So wird vorurteilsfreies Zusammenarbeiten möglich.

2) Burst Session
In den Burst Sessions laden wir alle dazu ein, ihre eigene Perspektive zu verlassen. Durch das Zufallsprinzip werden die Teilnehmenden verschiedenen Perspektiven zugeordnet. Diese werden vorher festgelegt und bestehen meist aus einer eindeutigen These. Jeder legt kurz dar, was seine eigentliche Haltung zur These ist. Dann besteht die Aufgabe darin, Argumente zu sammeln, um diese These dann im Public Burst möglichst überzeugend zu vertreten.

3) Public Burst
Zum Abschluss werden den anderen Gruppen die erarbeiteten Perspektiven mit schlagkräftigen Argumenten nährgebracht. Dies geschieht anhand kurzer Vorträge von vier Minuten. Nach jeder Vorstellung wird dem Publikum Zeit für Fragen und Antworten eingeräumt. Nach dem Vortrag sollte jedem Gruppenmitglied die Möglichkeit eingeräumt seine eigene Perspektive darzustellen: Wie stehe ich eigentlich zum Thema? Was hat uns am meisten un/bubbled? Wie sehr mussten wir unsere Komfortzone verlassen? Wie haben wir uns auf die neue Perspektive eingelassen?